Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden TSV fiebert Halleneröffnung entgegen

Von
Vorsitzender Samuel Dieterle (rechts) und seine Stellvertreterin Isabella Kramer (Dritte von rechts) mit Übungsleitern und Funktionären des TSV. Fotos: Ziechaus Foto: Schwarzwälder Bote

Zu ihrer Jahresversammlung trafen sich die Mitglieder des TSV Aichhalden im Gasthaus Adler. Besonders die Angebote für Kinder erfreuten sich im vergangenen Vereinsjahr großer Beliebtheit.

Aichhalden. Bereits in seinem ersten Jahr hatte Vorsitzender Samuel Dieterle mit seinem Team einige größere Veranstaltungen zu organisieren. Im März 2019 gab es die Jugendsportlerehrung vom Sportkreis Rottweil in der Josef-Merz-Halle und im Mai wurde Monika Armbruster als langjährige Jugendtrainerin im Sportkreis verabschiedet.

Bewerbung für das Kinderturnfest geplant

Beim TSV-Event auf dem Waldsportplatz tobten sich bei gutem Wetter mehr als 30 Kinder mit einigen Eltern aus. Da passt die Bewerbung des Vereins für das Kinderturnfest 2021 im Turngau Schwarzwald; in diesem Jahr findet das Fest am 21. Juni in Deißlingen statt.

Die Berichte der Fachwarte eröffnete Claudia Moosmann mit dem Vorschulturnen, das mit dem Erlebnisturnen kombiniert wurde, weil ein Trainer fehlt. Dennoch war die Kinderturngala ein voller Erfolg, bei dem die Kinder zeigen konnten, was sie erlernt haben. Auch das Kindertanzen mit Jelena Krause und Jasmin Janson ist wieder im Kommen mit ersten Auftritten. In einem neuen Kurs sind etwa zehn Babys bis zu einem Jahr mit ihren Müttern in Bewegung. Wegen großer Nachfrage wird das Windelturnen für 15 Kinder mit einem Elternteil angeboten. Beim Eltern-Kind-Turnen ab zwei Jahren balancieren und rutschen mehr als 20 Kleine durch den Parcours.

Dagegen musste das Yoga-Angebot auf drei Kurse reduziert werden. Das Nia-Event mit Sonja Rogg musste in den Mehrzweckraum ausweichen, weil die TSV-Halle zu klein war; die Kurse werden von bis zu 18 Frauen und einem Mann besucht.

Bis zu 19 Personen treffen sich bei den Tripp-Trapp-Trimmern zu Ausdauer-, Kraft- und Intervalltraining oder zu sportlichem Walking. Die zehn "Jedermänner" trainieren von Kopf bis Fuß, mal mit und mal ohne Geräte. Bei den Mittwochsfrauen sind um die 20 motivierte Frauen mit verschiedenen Übungen aktiv.

Die gemischte Freizeitsportgruppe mit mindestens zehn Teilnehmern hat Freitagabends 32 Mal trainiert. Voll ausgebucht sind die Kurse "Fit und Gesund" mit Sigfried Auber mit Herz-Kreislauf-Training bis zu Übungen für die Beweglichkeit.

Für jedes Alter ist LaGym mit Claudia Moosmann zu "frecher Musik mit coolen Moves". Hart wird bei ihr trainiert zu "Gladiator"; mit 23 Mädchen und acht Jungen "ist der Kurs rammelvoll", so dass die Eröffnung der neuen Halle sehnsüchtig erwartet wird. Die könnte ab September in Betrieb gehen, kündigte Bürgermeister Michael Lehrer an. Die Arbeiten liegen im Zeitplan und zur Einweihung im Herbst "werden wir es krachen lassen".

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.