Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Sternschnuppen und "en Fläschle Woi"

Von
Mit Glitzerkleid, Federboa und jeder Menge schwäbischem Charme: die "Schrille Fehlaperlen" Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder Bote

Völkerball spielen mussten die "Schrillen Fehlaperlen" bei ihrem Auftritt zum Jubiläum der Athleten ­nicht – dafür war auch gar kein Platz.

Aichhalden. Denn die Josef-Merz-Halle war so proppenvoll, dass nicht einmal für kleinste Völker am Ball Platz blieb. Also musste Ferdi aus dem Nähkästchen plaudern und Gitarre spielen, während die vier Perlen schrill dazu sangen und akustisch alles rausließen.

Da gab es vieles zu erzählen, aber angefangen hat es mit einer Lebensweisheit von der Oma: "Man nimmt, was ein’ anmacht, it was dringend weg muss." So erlebte Tine den romantischsten Tag in ihrem Leben bei der Kapelle in Neufra "mit em Fläschle Woi", Sternschnuppen und Ferdi. In der Folge singt sie heute "Wehe, wehe, hüt’ dich vor der Ehe".

Und Ferdi erinnert sich an Dessous vor der Hochzeit und sieht hinterher Jogginghosen. Da wird sein Country-Vorspiel nur kurz, aber schön. Inzwischen reist Tina mit den "Fehlaperlen" zur roten Sonne nach Capri zu Gino und Marino. Aber für die Gigolos ist die "German Bella" nur "weiß wie Mozzarella". Da ist es für eine erfahrene Schwäbin gut, "wenn I wois, dass I kennt, wenn I wöllt", aber ganz einfach sagen kann "I will it".

Das würden Männer nie sagen, besonders im Baumarkt, "wenn draußen die Frau parkt". Ist sein Einkaufswagen auch schon voll, "kauft Markus für Nicole die große Isolierbandrolle".

Geschenke erhalten die Freundschaft nicht immer, denn die Mädels aus dem Fehlatal sind "plötzlich ganz allein und wieder mal zu haben". Schon wird "d’ Poschtle" zum "Held vom Canape" und das Publikum schreit laut "Ole".

Da freuen sich die Fehlaperlen, dass sie in Aichhalden spielen dürfen – was soll danach auch noch kommen? Auf die "super tolle Zeit beim ABA" gab es als Draufgabe zur Zugabe eine ausgiebige Runde Dorftratsch aus dem neuen Programm "Sapperlott", das die "Schrillen Fehla­perlen" schon gut draufhaben.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.