Pia Fischinger und Daniel Sieber Foto: Fritsche Foto: Schwarzwälder Bote

Wirtschaft: Paritätisch besetztes Gremium hat erste Sitzung / Wahl von Firmengruppe Simon organisiert

Die Wahl der Arbeitnehmervertreter zum ersten paritätisch besetzten Aufsichtsrat der Indus Holding AG ist mit der Delegiertenversammlung am 30. Januar in Bergisch Gladbach erfolgreich abgeschlossen worden.

Bergisch Gladbach/Aichhalden (jf). A m heutigen Donnerstag, 14. Februar, findet die erste Aufsichtsratssitzung in dieser neuen Konstellation statt. "Jetzt kann es losgehen und wir widmen uns direkt den Sachthemen", erklärt Jürgen Abromeit, Aufsichtsratsvorsitzender der Indus Holding AG.

In den Aufsichtsrat gewählt wurden Dorothee Diehm, IG Metall, Pia Fischinger, Karl Simon GmbH & Co. KG, Cornelia Holzberger, M. Braun Inertgas-Systeme GmbH, Gerold Klausmann, Karl Simon GmbH & Co. KG, Wolfgang Lemb, IG Metall, und Uwe Trinogga, Selzer Fertigungstechnik GmbH & Co. KG.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe, als Arbeitnehmervertreterin Mitglied im Indus-Aufsichtsrat zu sein", erklärte Pia Fischinger, Aufsichtsratsmitglied aus der Firmengruppe Simon. Die Aufsichtsratsmitglieder der Arbeitnehmer waren in einem komplexen Wahlprozess in den deutschen Betrieben der Indus-Gruppe bestimmt worden.

Organisiert hatte die Wahl die Firmengruppe Simon, das nach Zahl der Wahlberechtigten größte Unternehmen der Indus-Gruppe. "Die Wahl war aufgrund der Einbeziehung von mehr als 50 Standorten sehr aufwendig, ist dafür aber sehr gut gelaufen. Das spricht auch für eine gute und pragmatische Organisation der Arbeitnehmer in den einzelnen Gesellschaften", berichtet Daniel Sieber, Vorsitzender des Hauptwahlvorstands und Betriebsratsvorsitzender der Firmengruppe Simon.

Seit Januar wird das Aichhalder Unternehmen der Indus-Gruppe von den beiden Geschäftsführern Marc Siemer und Tobias Hilgert geführt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: