Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Kletterpark als Abwechslung

Von
Die Nachwuchs-Ringer des ABA waren im Klettergarten in Triberg aktiv.Foto: ABA Foto: Schwarzwälder Bote

Aichhalden. Um etwas Abwechslung zum Training der Jugendringer des ABA zu bieten, ging es für einige Schüler und Betreuer jüngst in den Kletterpark nach Triberg.

Leider war es nicht allen jungen Ringern möglich, daran teilzunehmen, da einige einen Einschulungstermin hatten. Trotzdem war die Vorfreude auf diesen Tag riesig groß, heißt es in einer Mitteilung.

Angekommen in Triberg fand wie üblich zuerst eine Einweisung durch das Team des Kletterparks statt.

Viele konnten es nicht erwarten, danach als Erster die Herausforderung zu bewältigen. Weil aber drei Stunden dafür zur Verfügung standen, kam jeder auf seine Kosten. Wie üblich waren die Teilnehmer bei jedem Abschnitt gesichert. Der Spaß stand natürlich im Vordergrund, trotzdem mussten die Jungringer feststellen, dass Kraft und Geschicklichkeit auch hier gefragt war.

Bei vielen war der Ehrgeiz so groß, dass sie einzelne Stationen mehrfach bewältigten. Trotz viel Spaß konnte man diese Unternehmung auch als Trainingseinheit betrachten, weil manche teilweise auch an die Belastungsgrenze gehen mussten.

Bei der Rückfahrt nach Aichhalden wurde noch eine Pause auf dem Fohrenbühl eingelegt, um neue Energie zu tanken. Für alle Teilnehmer war es ein super Tag und eine neue Erfahrung.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.