Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Hinweisschild auf Bahnübergang verwirrt

Von
Verwirrendes Schild im Aichhalder Loch. Foto: Wegner

Aichhalden/Schiltach - Ja, wo fährt sie denn, die Eisenbahn im Aichhalder Loch? Zumindest die Hinweisschilder auf einen Bahnübergang sind an der Straße zu finden.

Wer durch das idyllische Aichhalder Loch, auf Schiltacher Seite auch nach dem Namen des durchströmenden Gewässers, meist Erdlinsbach genannt, von Hinterlehengericht oder nach Aichhalden fährt – gleiches gilt für die Gegenrichtung – dem fällt möglicherweise ein Schild auf, das sich geringfügig von den vor einiger Zeit installierten Leitbaken unterscheidet. Beide Schilder sind weißgrundig und haben jeweils drei schräge rote Bereiche. Während bei den Leitbaken die roten Felder gleichmäßig auf der ganzen Fläche verteilt sind, zeigt ausgerechnet ein Zeichen zwischen Aichhalder Mühle und Binsenhäusle auf beiden Seiten drei parallele Streifen – der Hinweis auf einen Bahnübergang in 240 Metern Entfernung.

Ein Hinweis für eine bislang unbekannte Eisenbahnstrecke, die parallel zur Schwarzwaldbahn auf württembergischen Gebiet verläuft? Aber auf welcher Seite? 240 Meter oberhalb des Schildes oder unterhalb? Trotz genauer Kontrolle war bislang nichts zu finden, betonen Eisenbahnfreunde aus Aichhalden, die ein Auge für aufgelassene Eisenbahnstrecken haben. Und dass die Stadt Schramberg nicht nur eine Seilbahn zur Landesgartenschau bauen will, sondern es bereits Überlegungen gibt, auch eine Eisenbahn rings um die Stadt zu bauen, wie an der Fasnet auch schon vermutet wurde, wollte so niemand bestätigen.

Wie eine Eisenbahn im Loch ausgesehen haben könnte oder aussehen würde, hierzu haben Eisenbahnfreunde einen Bahnübergang aufgebaut und eine legendäre V200-Lokomotive aufs Gleis gestellt, die einst im Original durch den Schwarzwald unterwegs war.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading