Sie geben den Startschuss für das Projekt: Sandra Kimmich (von links), Diana Kopp, Heiko Tscherter, Bürgermeister Michael Lehrer und Uwe Tscherter Foto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Kommunales: Bei Online-Führer dabei / Jugendliche begutachten Gebäude

Der Startschuss für das Projekt Hürdenlos des Landkreises Rottweil ist nun auch in Aichhalden gefallen.

Aichhalden. Der Online-Führer Hürdenlos soll aufzeigen, welche Gebäude für mobilitätseingeschränkte oder sehbehinderte Personen in Aichhalden und Rötenberg problemlos oder mit geringer Hilfe zugänglich sind. Außerdem werden beispielsweise auch Behindertenparkplätze und Bushaltestellen erfasst und bewertet.

Kürzlich beurteilten Vertreter des Schwarzwaldvereins und des Jugendrotkreuz die Ortsverwaltung Rötenberg als erstes Gebäude in Aichhalden. Die beiden Vereine werden in den kommenden Monaten weitere öffentlich zugängliche Gebäude begutachten. Diese Aufgabe übernehmen vor allem jugendliche Vereinsmitglieder, teilt die Gemeinde mit. Sie wurden bereits von Sylvia Gmelin, Projektkoordinatorin des Landkreises, geschult.

Die gesammelten Daten werden im Herbst von der Gemeindeverwaltung digital erfasst und stehen dann auf der Homepage www.landkreis-rottweil.huerdenlos.de zur Verfügung. Menschen mit einem Handicap können sich dort vorab über die Gegebenheiten vor Ort informieren.

Bürgermeister Michael Lehrer dankte den Vereinsvertretern für ihr Engagement für die Teilhabe behinderter Menschen. Er ist laut Mitteilung überzeugt, dass die Internetplattform allen Nutzern eine große Hilfe bei Besuchen von Gaststätten, Geschäften, Freizeiteinrichtungen oder kommunalen Einrichtungen sei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: