Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Der Auerhahn ist allgegenwärtig

Von
Der Aichhalder Schwarzwaldverein genießt die Tour in Tennenbronn –­ und hat im Hintergrund die Heimat im Blick.Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Aichhalden/Tennenbronn. Der Schwarzwaldverein ist kürzlich auf den Spuren des Auerhahns in Tennenbronn unterwegs gewesen. Die 16-köpfige Truppe ließ sich dabei auch von den hohen Temperaturen nicht abhalten.

Der Genießerpfad verläuft auf rund zwölf Kilometern durch etliche Wälder und auf meist naturbelassenen Wegen und bietet dabei viele Ausblickpunkte. Der Weg führte gleich zu Beginn vorbei am Remsbachhof, durch den Pfarrwald und über das Sommermoos ging es Richtung Ortsmitte. Anschließend weiter hinauf ins Eichbachtal mit zahlreichen Heidelbeersträuchern und weiter zum schön gestalteten Auerhahn-Schlafplatz mit Himmelsliege, die gerne in Anspruch genommen wurde.

Beim Waldsportplatz wurden große, eierförmige Steine platziert, die ans Auerhuhn-Nest erinnern sollen. Den "Auerhahnblick" genossen die Aichhalder und entdeckten gegenüber das ehemalige Lokal Auerhahn.

Nächstes Ziel war der Unterfalkenhof. Die dortige Himmelsliege ließ die Wandergruppe aber aus. Stattdessen legte sie ihre nächste Rast bei der nicht weit entfernten Getränkestation mit der neuen Wanderhütte ein und erfreute sich über ein kühles Getränk. Danach ging es Richtung Norden bis zum Sulzbachblick – auch dort erfreuten sich die Aichhalder laut Mitteilung an der "wunderschönen Aussicht über Schwarzwaldhöhen und -täler". Schön schattig ging es durch den Wald über den Purpen zurück an den Ausgangspunkt. Die Gruppe ließ die Tour im Gasthaus Kreuz gemeinsam ausklingen.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.