Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Arbeiten für neue Vereinshomepage laufen

Von
Die Geselligkeit kommt bei dem Treffen nicht zu kurz. Foto: Kruck Foto: Schwarzwälder Bote

Aichhalden. Die Elferräte der Narrenzunft Aichhalden haben kürzlich in der "Aichhalder Mühle" getagt – dabei kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

Die Elferräte fanden auf der Terrasse ihren Platz. Zunächst kam Vorsitzender Michael Kruck zu Wort, bevor die Mitglieder beim Essen eine kulinarische Denkpause einlegten. Im Anschluss brachte sein Stellvertreter Martin Nagel die Mitglieder auf den neuesten Stand: Die Arbeit an einer neuen Vereinshomepage sei in vollem Gange. Im Spätherbst oder spätestens im Winter solle sie online gehen, heißt es in einer Mitteilung. Alle Elferräte haben sich dazu bereit erklärt, dies zu unterstützen.

Kameradschaftsabend

Nach der Sitzung wurde für den Rest des Abends im Aichhalder Loch der Kameradschaftsabend der Elferräte ausgerufen – einige Elfer bedauerten, dass es an jenem Abend kein Enten-Rennen gab, wussten dies aber zu verkraften.

Anlass der Sitzung: Julia Eberhard, Inhaberin der "Aichhalder Mühle", hat die Blitzgarde der Narrenzunft mit einer Spende unterstützt. Die Narrenzunft Aichhalden mit allen Elferräten sowie Vorsitzendem Michael Kruck, Stellvertreter Martin Nagel und Kassierer Edgar Wilhelm hätten es sich nicht nehmen lassen wollen, sich dafür persönlich zu bedanken.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.