Heinrich Fürst zu Fürstenberg ist verstorben. Die Aufnahme zeigt ihn im Jahr 2019 bei der Veröffentlichung eines Bildbandes über seinen Urgroßvater. (Archivfoto) Foto: Roland Sigwart

Die Betroffenheit ist groß, die Fahne über dem Schloss weht auf halbmast: Das Oberhaupt der Fürstenberger Adelsfamilie ist tot.

Das Adelsgeschlecht der Fürstenberger ist eng mit dem Schicksal der Stadt Donaueschingen verbunden. Entsprechend groß ist auch die Trauer über den Verlust, den das Haus Fürstenberg jetzt erfahren hat. Heinrich Fürst zu Fürstenberg ist im Alter von 73 Jahren am Donnerstag nach langer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben, wie das Fürstenhaus mitteilt. Und das nur wenige Tage vor seinem Geburtstag. Am 17. Juli wäre Heinrich 74 Jahre alt geworden. Die Fahne der Familie über dem Donaueschinger Schloss weht auf halbmast.