Gemeinderat: Neues Mehrfamilienhaus

Bitz. Weiter geht’s mit dem Bauboom in Bitz – und zwar nach dem Prinzip "Innenentwicklung vor Außenentwicklung". Was Bürgermeister Hubert Schiele in der jüngsten Gemeinderatssitzung besonders freute.

Ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohneinheiten und Flachdach soll in der Staiglestraße – zwischen der Seniorenwohnanlage am Apfelweg und dem Pflegeheim Haus Bocksberg – auf einem bisher unbebauten Grundstück entstehen. Der Gemeinderat muss dazu den Bebauungsplan "Am tiefen Rain, zweite Änderung" anpassen. Den Satzungsbeschluss fassten die Gemeinderäte mehrheitlich bei einer Enthaltung.

Was ist neu an der geänderten Version? Das Flachdach wird als Dachform zugelassen, die Erdgeschoss-Rohfußbodenhöhe darf von der bisher festgesetzten abweichen, die zulässige Höhe von Pultdachgebäuden steigt von 6,20 auf 6,50 Meter und die maximal zulässige Höhe von Flachdachbauten auf neun Meter. Darüber hinaus werden dieverse artenschutzrechtliche Maßnahmen in den Bebauungsplan aufgenommen.

Auch Photovoltaikist zulässig

In der zweiten Anhörungsrunde der öffentlichen Auslegung waren keine weiteren Anregungen mehr im Rathaus eingegangen, berichtete Franziska Meyer vom Büro Künster Stadtplanung in der Gemeinderatssitzung. Frank Hohnwalds Frage, ob Photovoltaikmodule auf dem Flachdach zulässig seien, bejahte sie.

Hohnwald formulierte zudem Bedenken im Hinblick auf die zulässige Gebäudehöhe. Meyer versicherte ihm jedoch, dass das Haus mit einem Flachdach insgesamt nicht höher ausfallen werde als die Häuser mit Pultdach, die bisher allein erlaubt waren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: