Der Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort. (Symbolbild) Foto: Pixabay

Bei einem Unfall auf einem Betriebsgelände in der Brühlstraße in Deißlingen sind am Mittwochmorgen 200 bis 300 Liter Dieselöl ausgelaufen. 

Deißlingen - Das Leck entstand beim Abladen von Paletten von einem Lastwagen. Eine Gabel des Staplers rammte den Tank des Fahrzeugs, weshalb dieser beschädigt wurde. Da das Öl auch in die Kanalisation floss, wurde die Feuerwehr alarmiert und das Umweltschutzamt Rottweil informiert. 

Der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort war, gelang es, den Abfluss des Dieselöls von dem Gelände zu verhindern. Neben der Feuerwehr und dem Umweltschutzamt waren auch Mitarbeiter der Energieversorgung und dem Bauhof bei dem Vorfall eingesetzt. Sicherheitshalber war auch der Abwasserabfluss Richtung Rottweil gestoppt worden.
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: