Bei den Einsatzkräften herrschte nach dem tödlichen Unfall in Schonach Betroffenheit. Foto: Eich

Nach dem Absturz eines Segelfliegers in Schonach, bei dem der 22-Jährige Pilot tödlich verletzt wurde, herrscht noch Rätselraten über die Ursache. Ein Zwischenbericht zu den Ermittlungen wird erst im August erwartet.

Schonach - Es war ein schwarzes Wochenende für die Segelflieger in Baden-Württemberg. Nach dem tödlichen Unglück am Freitag in Schonach, starb am Samstag bei Sulz ein 57-Jähriger bei einem Absturz. Zuvor wurde ein 55-Jähriger bei einer Außenlandung in Bad Liebenzell verletzt. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Wie funktioniert die Suche nach der Ursache?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen