Das Angebot kostenloser Schnelltests startet am Mittwoch. (Symbolfoto) Foto: Pedersen

Wie angekündigt können sich Bürger des Landkreises jetzt an verschiedenen Standorten kostenlos mit einem Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen. Das Angebot, das der Landkreis gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz umsetzt, startet am Mittwoch. Das hat das Calwer Landratsamt offiziell mitgeteilt.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Kreis Calw - Die angebotenen Schnelltests werden dabei ausschließlich bei Personen ohne typische COVID-19-Symptome durchgeführt. Personen, die Symptome haben oder Kontaktpersonen von Infizierten sind, sollten sich mit einem kostenlosen PCR-Test auf das Coronavirus testen lassen.

PCR-Tests werden unter anderem in den drei Drive-In-Teststellen des Landkreises in Calw auf dem Wimberg, in Nagold auf dem Eisberg und auf dem Dobel vorgenommen. Derzeit sind freie Testkapazitäten in den Zentren verfügbar, sodass ein Testtermin rasch zu bekommen ist. Zur Terminvereinbarung wendet man sich unter Nennung von vollständigem Namen, Geburtsdatum, Telefonnummer und Grund der Testung mit einer Email an corona-test@kreis-calw.de.

Termin nur über Website

Für die Antigen-Schnelltests können Termine zunächst an den beiden Drive-In-Teststellen des Landkreises – in Calw auf dem Wimberg, Oberriedter Straße 5 (Parkplatz des Kreisberufsschulzentrums) und in Nagold auf dem Eisberg, Gäuallee 2 – vereinbart werden. Weitere Standorte für die Schnelltests werden in Kürze an den Start gehen, kündigt die Behörde an. Die Terminvereinbarung erfolgt ausschließlich online über die Website des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de/schnelltest. Dort findet man auch die Standorte und die Öffnungszeiten, zu denen Schnelltests angeboten werden. Mit der verbindlichen Buchung des Termins wird auch die Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung und Weiterleitung der Daten an das Gesundheitsamt des Landkreises Calw erteilt.

Der Abstrich erfolgt durch medizinisch geschultes Personal des DRK über den Nasenrachenraum. Positive Testergebnisse werden an das Gesundheitsamt gemeldet und müssen über einen PCR-Test validiert werden. Nach der Abnahme des Schnelltests, so die Information aus dem Landratsamt, wird das Ergebnis nach etwa einer halben Stunde über das Smartphone mittels der App "Doctor Box" mitgeteilt. Eine Anleitung zum Abrufen des Befundes gibt es an den Schnelltest-Zentren.

Niederschwelliges Angebot

Zudem sind auf der Homepage der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg auch einige Apotheken im Landkreis Calw gelistet, die ihren Kunden Antigen-Schnelltests anbieten.

"Neben den bestehenden Testangeboten der Kommunen und Angeboten des Landkreises wollen wir mit unseren kostenlosen Schnelltests ein niederschwelliges Angebot für die Bürger des Landkreises Calw bereitstellen", so Landrat Helmut Riegger. "Durch die geschaffenen Teststrukturen sind wir in der Lage, Infektionsherde weiterhin frühzeitig zu entdecken und einzudämmen."

Das Calwer Gesundheitsamt weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass ein negatives Testergebnis nur eine Momentaufnahme darstellt und insbesondere ein negatives Schnelltestergebnis keine vollständige Sicherheit bietet, nicht infektiös zu sein. Daher empfiehlt das Amt dringend, trotz eines negativen Testergebnisses die bekannten Hygieneregeln einzuhalten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: