Die Polizisten fanden die Welpen bei einer Kontrolle. (Symbolfoto) Foto: dpa/Symbolbild

Beamte finden bei Kontrolle zwei Chihuahuas und ein Husky-Welpe in einem Kleinbus. Veterinäramt verständigt.

Rottweil - Polizisten haben am Mittwoch gegen 15.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Anschlussstelle Rottweil einen ukrainischen Kleinbus kontrolliert und darin drei Hundewelpen gefunden.

Der 25-jährige Fahrer des Kleinbusses war zuvor auf der Autobahn von Singen kommend in Richtung Stuttgart gefahren. Die Beamten des Verkehrsdienstes Zimmern ob Rottweil kontrollierten ihn auf dem Parkplatz.

Der hintere Bereich des Transporters war mit dunkler Folie beklebt. Auf den hinteren Sitzreihen befanden sich zwei Chihuahuas und ein Husky-Welpe in jeweils einer Transportbox. Die Box des Huskys war laut Polizei zu klein für den Hund.

Welpen im Tierheim untergebracht

Da der Verdacht des Verstoßes gegen die Tierschutztransportverordnung bestand, verständigten die Polizisten das zuständige Veterinäramt des Landratsamts Rottweil. Die Hundewelpen wurden beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht.

Gegen den Fahrer des Tiertransportes wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: