So voll wie hier der Bahnsteig (Symbolbild) war am Donnerstag ein Regionalexpress via Filstal Richtung Bodensee: Seit Mittwoch gilt im bundesweiten Nahverkehr das 9-Euro-Ticket. Foto: Stefan Sauer/dpa

Nach dem Start des 9-Euro-Tickets sorgt ein hoffnungslos überfüllter Zug, der über Göppingen an den Bodensee fährt, für reichlich Chaos – und provoziert sogar einen Polizeieinsatz in Stuttgart. Zwei Fahrgäste berichten.

Kaum gilt das 9-Euro-Ticket, schon scheint es die ersten Probleme zu geben: Ein Zug von Stuttgart über Göppingen und Ulm nach Friedrichshafen am Bodensee war am Donnerstagabend so voll, dass die Bundespolizei anrücken musste. Zuvor hatte der Zugführer mit einer Räumung der hoffnungslos überfüllten Waggons gedroht. Oliver Dannenmann fuhr am Donnerstag mit dem Regionalexpress, der Stuttgart planmäßig um 17 Uhr verlassen sollte. „Der Zug war in Stuttgart bereits überfüllt“, schreibt Dannenmann in einem Brief an unsere Zeitung. Deshalb habe es eine „Aufforderung zum Aussteigen durch den Lokführer“ gegeben. Das bestätigt der Journalist Michael Rahnefeld aus Geislingen, auch er fuhr mit dem RE 4227.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen