Im Drogeriemarkt Müller in Donaueschingen gilt 2G. Draußen bildet sich eine Warteschlange, innen kontrolliert eine Mitarbeiterin die Nachweise. Wer nicht nachweisen kann, geimpft oder genesen zu sein, darf nicht einkaufen. Foto: Singler

Als Kunden am vergangenen Freitag und Samstag die Müller-Filiale in Donaueschingen betreten wollen, staunen sie nicht schlecht. Denn der Drogeriemarkt hat streng unter 2G-Regel geöffnet, Zutritt haben nur Geimpfte oder Genesene.

Donaueschingen - Bei den Kunden sorgt das teils für Empörung, zumindest aber ist man überrascht. Denn grundsätzlich sind Drogeriemärkte von der 2G-Regel ausgenommen, weil sie als Geschäfte gelten, die überwiegend der Grundversorgung dienen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen