Gut ambulant versorgt zuhause: Wer möchte das nicht sein? Foto: imago/U. Grabowsky

Mehr Bedürftige – weniger Pfleger. Das wird 2030 die Lage in Baden-Württemberg sein. Laut einer Studie brauchen dann deutlich mehr Senioren Pflege als angenommen.

Stuttgart - – Wissenschaftler der Universität Bremen kommen in einer Studie für die Barmer-Krankenkasse zu dem Schluss, dass dem Land Baden-Württemberg in wenigen Jahren eine gravierende Pflegelücke droht. Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag stellte Winfried Plötze, der Landesgeschäftsführer der Barmer in Baden-Württemberg, die wichtigsten Daten des sogenannten Barmer-Pflegereports vor: Demnach werden in acht Jahren 710 000 Menschen in Baden-Württemberg auf Pflege angewiesen sein werden. Das sind 127 000 Pflegebedürftige mehr als bisher angenommen. Gleichzeitig werden 4000 Pflegekräfte fehlen, um diese Menschen zu versorgen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen