Die Feuerwehr löschte den Brand noch bevor dieser auf die gesamte Halle übergreifen konnte. (Symbolfoto) Foto: Pixabay/Alexander Fox | PlaNet Fox

In einer Lagerhalle eines Verpackungsbetriebes in der Tevesstraße in Blumberg ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen.

Ein Mitarbeiter des Unternehmens entdeckte kurz nach 22 Uhr den Brand und verständigte sofort die Feuerwehr. Da bei dem Papier- und Kartonagenverarbeitungsbetrieb von einer hohen Brandlast auszugehen war, rückten neben der Blumberger Feuerwehr auch umliegende Abteilungen mit mehreren Fahrzeugen und Einsatzkräften zu dem Brand aus. Vorsorglich fuhren auch Rettungswagen zum gemeldeten Brandort, mussten jedoch nicht eingesetzt werden. 

Die Feuerwehr löschte den Brand noch bevor dieser auf die gesamte Halle übergreifen konnte. Durch das Feuer wurde ein Ballen mit gepresster Pappe sowie ein Förderbrand in Mitleidenschaft gezogen. Zudem beschädigte die Hitzewirkung des Feuers eine Schreddermaschine zum Zerkleinern von Kartonagen und einen in der Halle befindlichen Gabelstapler.

Nach erster Schätzung dürfte Sachschaden in Höhe von rund 200.000 Euro entstanden sein. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass ein technischer Defekt die Brandursache war.