Die 20-jährige Opel-Fahrerin verlor die Kontrolle und krachte in den Lieferwagen. Foto: Christian Klemm

Am späten Freitagnachmittag sind bei einem Unfall in der Dürrheimer Straße in Schwenningen drei Menschen verletzt worden.

VS-Schwenningen - Gegen 17.45 Uhr war eine 20-jährige Opel-Fahrerin in Richtung ortsauswärts unterwegs, als sie auf Höhe des Verkehrsübungsplatzes aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Sie überfuhr einen Randstein und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Fiat-Lieferwagen zusammen.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Sowohl die 20-jährige Unfallverursacherin, als auch ihre 19-jährige Beifahrerin wurden durch den Verkehrsunfall schwer verletzt. Beide wurden laut Polizei in ein örtliches Klinikum eingeliefert. Im Einsatz war hierzu auch ein Rettungshubschrauber.

Der 48-jährige Fiat-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde ebenfalls in ein Klinikum gebracht.

Staus im gesamten Stadtgebiet

Durch die heftige Kollision wurde die Fahrbahn an der Unfallstelle großflächig mit Öl verschmutzt und musste durch die Technischen Dienste sowie eine Spezialfirma aufwendig gereinigt werden.

Der Verkehr wurde für die Dauer der Unfallaufnahme einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Nach ersten Informationen vor Ort kam es durch den Unfall im gesamten Stadtgebiet zu Staus. Viele Autos waren auf dem Weg zum Eishockeyspiel der Schwenninger WildWings gegen den ERC Mannheim.