Ein amerikanisches Original mit Sonderausstattung: Den "BlackVRst"-Schulbus ließ die Volksbank aufwendig umbauen. Jetzt bietet er neben einem neuen Look auch eine bequeme Sitzgruppe mit Kühlschrank, Soundanlage und einem Fernseher. Foto: Kapitel-Stietzel

Der "BlackVRst"-Schulbus der Lahrer Volksbank ist ein echter Blickfang. Am Freitag kann man ihn und den Volksbank-Vorstandsvorsitzenden Peter Rottenecker in der großen Multimedia-Show "100 % Lahr – und mehr" sehen. Die Redaktion der Lahrer Zeitung war beim Dreh dabei.

Lahr - Eigentlich kennt man sie ja in Gelb, aber spätestens wenn er um die Ecke rollt und auf der linken Seite sein Stoppschild ausklappt, ist klar: Das ist ein echter Amerikaner, wie man ihn aus diversen Hollywood-Filmen und vom Urlaub in den Staaten kennt. Denn für ihr "BlackVRst" Jungkundenprojekt hat sich die Volksbank Lahr etwas Besonderes einfallen lassen: Statt nur die englische Bezeichnung für den Schwarzwald – Black Forest – volksbankgerecht umzuschreiben, hat die Bank auch einen amerikanischen Schulbus als Werbevehikel organisiert. Der Bus mit dem Spitznamen "Fritz" geht in Weiß und mit fescher Bedruckung auf Touren und bringt Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Region attraktive Konto-Angebote und exklusive Rabatte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen