Themenübersicht

Terror

 
Tausende gedenken der Anschlags-Opfer
TunisTausende gedenken der Anschlags-Opfer

Mit Sprechchören sind Tausende am Sonntag durch die Straßen von Tunis gezogen und haben damit der Opfer des Terroranschlags gedacht, der sich vor knapp zwei Wochen ereignet hat. An dem Marsch nahmen neben führenden tunesischen Politikern auch Frankreichs Präsident François Hollande, Italiens Premier Matteo Renzi und Bundesinnenminister Thomas de Maizière teil.

 
„Israelis sind glücklich, aber nervös“
Israel„Israelis sind glücklich, aber nervös“

Der Psychologe Ofer Grosbard äußert sich im Interview über den Ausgang der Wahl in Israel, die Angst vor dem Terror und was Europa von Israel lernen kann.

 
8 Fotos
Entsetzen und Trauer um mehr als 130 Tote
Anschläge im JemenEntsetzen und Trauer um über 130 Tote

Weltweit ist das Entsetzen groß nach den blutigen Terroranschlägen auf Moscheen im Jemen, bei denen über 137 Menschen ums Leben kamen. Von UN-Generalsekretär Ban bis US-Präsident Obama - die Attentate werden international scharf verurteilt.

 
Polizei präsentiert fünften Verdächtigen
Terror in KopenhagenPolizei präsentiert fünften Verdächtigen

Fünf Wochen nach den Terror-Anschlägen in Kopenhagen hat die Polizei einen fünften Verdächtigen festgenommen. Ihm wird die Komplizenschaft mit dem Attentäter Omar Abdel Hamid El-Hussein vorgeworfen

 
Regierung verhandelt über umstrittene Überwachung
VorratsdatenspeicherungRegierung verhandelt über umstrittene Überwachung

[1] Mehrere konkrete Warnungen vor Anschlägen haben Deutschland in den vergangenen Wochen beunruhigt. Die Bundesregierung nimmt das zum Anlass, erneut über die umstrittene Vorratsdatenspeicherung zu verhandeln.

 
Die Polizei gibt Entwarnung
Terror-Verdacht in BremenDie Polizei gibt Entwarnung

In Bremen war die Polizei seit Samstag im Einsatz, weil ein Anschlag gewaltbereiter Islamisten befürchtet wurde. Am Sonntag gab es Entwarnung, doch die Ermittlungen gehen weiter.

 
Polizei nimmt weiteren Verdächtigen fest
Anschlägen von KopenhagenPolizei nimmt weiteren Verdächtigen fest

Nach den Terroranschlägen von Kopenhagen hat die Polizei einen möglichen Helfer des Attentäters Omar Abdel Hamid El-Hussein festgenommen. Der junge Mann soll am Samstag verhört werden.

 
Houellebecq verteidigt seinen Roman Unterwerfung in Köln
Erster Auftritt nach AnschlägenHouellebecq verteidigt sein Buch in Köln

Zwei Wochen nach dem Terror von Paris ist der Starautor Michel Houellebecq in Köln erstmals wieder aufgetreten. Und verteidigte sein Buch und die Freiheit der Kunst.

 
Sicherheit im WestenTerrorgefahr oder Panikmache?

Polizei-Gewerkschaft warnt vor Pakistan-Rückkehrer – Lebenslang für Times-Square-Bomber.

 
Mehr FreiwilligeExperte: "El Kaida ist geschwächt"

Terrorexperte sieht Erfolge im Kampf gegen Extremisten - Warnung vor deutschen Islamisten.

 
Leichenteile in 9/11-Trümmern entdeckt
Leichenteile in 9/11-Trümmern entdeckt

Fast neun Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 sind in Trümmern des New Yorker World Trade Centers noch Leichenreste von Terroropfern entdeckt worden

 
Times-Square-Bomber konnte fast entkommen
Times-Square-Bomber konnte fast entkommen

Durch eine Fahndungspanne und einen Fehler bei der Fluggesellschaft hat der Bombenleger vom Times Square fast entkommen können

 
Times-Square-Bomber gesteht Tat
Times-Square-Bomber gesteht Tat

Schneller Fahndungserfolg: Der zwei Tage nach dem versuchten Terroranschlag auf den New Yorker Times Square gefasste Mann ist geständig

 
Festnahme nach Anschlagsversuch am Times Square
Festnahme nach Anschlagsversuch am Times Square

Nach dem gescheiterten Bombenanschlag am New Yorker Times Square hat die Polizei einen Verdächtigen aus dem US-Bundesstaat Connecticut festgenommen

 
Bombe auf Times Square entschärft
New YorkBombe auf Times Square entschärft

Der von Tausenden besuchte Times Square in New York ist nur knapp einer Katastrophe entgangen.

 
Guantánamo: Unverantwortlich
TagesthemaUnverantwortlich

Die Auflösung des Lagers in Guantánamo ist allein Sache der USA, sagt Steffen Rometsch.

 
USA ordnen Tötung von Islamisten-Prediger an
USA ordnen Tötung von Islamisten-Prediger an

Die USA haben nach einem Bericht der "Washington Post" erstmals die gezielte Tötung eines amerikanischen Terrorverdächtigen angeordnet

 
Endzeit in Blau
AtomschutzbunkerSchutz vor dem Atomangriff

Unterhalb der Bürgersteige und U-Bahn-Stationen existiert in Berlin eine ganz eigene Welt. 

 
Mindestens 35 Tote bei Anschlägen in Moskauer Metro
Mindestens 35 Tote bei Anschlägen in Moskauer Metro

Bei zwei blutigen Selbstmordanschlägen sind in der Moskauer Metro am Montagmorgen mindestens 35 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden

 
Lange Haft für Sauerland-Terroristen
Lange Haft für Sauerland-Terroristen

Die Terroristen der islamistischen Sauerland-Gruppe müssen bis zu zwölf Jahre hinter Gitter.