Themenübersicht

Medizin

 
Palliativversorgung soll gestärkt werden
OrtenauPalliativversorgung soll gestärkt werden

CDU-Bundestagsabgeordneter Weiß fordert Hospizversorgung besser auszubauen. Neues Gesetz soll dabei helfen.

 
Abschied nach zwölf Jahren Kinderklinik
HorbAbschied nach zwölf Jahren Kinderklinik

Diabetiker Thorsten Hinrichs zieht für Studium von Horb nach Kiel. Angst vor Unterzuckerung begleitet ihn stets.

 
Das fünfte Leben
Nierentransplantation in StuttgartDas fünfte Leben

Wird eine Spenderniere transplantiert, ist dies ein Grenzfall der Medizin: Ein gesunder Mensch wird dem Risiko einer Operation ausgesetzt – zum Wohle eines anderen. Im Transplantationszentrum des Klinikums Stuttgart wurde so einer nierenkranken Patientin zum fünften Mal geholfen.

 
65-jährige Lehrerin verteidigt sich
Vierlings-Schwangerschaft65-jährige Lehrerin verteidigt sich

Die 65-jährige Berliner Lehrerin, die mit Vierlingen schwanger ist und damit für viel Aufsehen gesorgt hat, hat ihre Entscheidung für die künstliche Befruchtung verteidigt.

 
Bürgermeister wird Geschäftsführer
FreudenstadtBürgermeister wird Geschäftsführer

Ehemaliger Neubulacher Schultes Walter Beuerle übernimmt kaufmännischen Posten des Gesundheitsparks.

 
Bald auch rezeptfrei direkt in Apotheken
"Pille danach" Bald auch rezeptfrei direkt in Apotheken

[2] Nach der Freigabe durch die EU-Kommission will Gesundheitsminister Gröhe möglichst schnell die Grundlagen dafür schaffen, dass Frauen die "Pille danach" bald rezeptfrei in der Apotheke bekommen können. Die CSU ist empört.

 
Retten, heilen, helfen
Innovative BrancheRetten, heilen, helfen

Medizintechnische Produkte sind ein bedeutender Wirtschafts- und Arbeitsmarktfaktor. Die Branche beschäftigt 190 000 Mitarbeiter, und die Zahl soll weiterhin steigen.

 
2500 Praxen im Land bedroht
Ärzte schlagen Alarm2500 Praxen im Land bedroht

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg befürchtet, dass 2500 Praxen vor dem Aus stehen, wenn die Bundesregierung ihre Pläne umsetzt. Dabei fehlten im Land bereits heute etwa 500 Hausärzte.

 
Der Kompass im Kopf
Medizin-NobelpreisDer Kompass im Kopf

Wer sich schon einmal verlaufen oder verfahren hat, schiebt es gern auf seinen angeblich schlechten Orientierungssinn. Doch woraus besteht dieser überhaupt? Das haben drei Hirnforscher versucht herauszufinden. Sie stießen dabei auf besondere Zellen im Kopf.

 
Behandlungsräume warten auf Arzt
NeuweilerBehandlungsräume warten auf Arzt

Noch kein Mediziner für Neuweiler. Gemeinde übernimmt Einrichtung. Primärpraxis könnte Lösung sein.

 
Experten besorgt über Entwicklung
Tuberkulose in DeutschlandExperten besorgt über Entwicklung

Die Tuberkulose-Gefahr ist in Deutschland noch längst nicht gebannt. Die Zahl der Neuerkrankungen sinkt nur langsam. Und in vielen Fällen schlagen gängige Medikamente nicht mehr an.

 
Notfallpraxis startet mit großen Erwartungen
NagoldNotfallpraxis startet mit großen Erwartungen

Einrichtung am Nagolder Krankenhaus geht am Wochenende in Betrieb. Bestrebungen des Kreises Freudenstadt laufen ins Leere.

 
Forscher erfinden Linse für Diabetiker
Aus dem Google-LaborGoogle entwickelt Linse für Diabetiker

Googles geheime Forschungsabteilung Google X hat ihre nächste Erfindung öffentlich gemacht. Es ist eine digitale Kontaktlinse für Diabetiker, die Blutzucker-Werte kontrolliert. Google X soll für den Internet-Konzern die Grenzen des Möglichen austesten.

 
Mediziner bringen ihr Können ein
NordschwarzwaldMediziner bringen ihr Können ein

Zwölfte Expedition der "Helfenden Hände" nach Mauretanien leistet großes Pensum. Container mit Hilfsgütern übergeben.

 
Das sind die typischen Männer-Krankheiten
Herz und RückenDas sind die typischen Männer-Krankheiten

  Männer bekommen früher einen Herzinfarkt und haben ab dem 30. Lebensjahr doppelt so häufig Probleme mit der Bandscheibe und sie verletzen sich überdurchschnittlich oft.

 
Ständiges Sitzen schadet dem Rücken
RückenschmerzenStändiges Sitzen schadet Rücken

Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit – Bewegung hilft gegen Beschwerden, auch im Büro.

 
BGH erlaubt bestimmte Gentests an Embryonen
BGH erlaubt bestimmte Gentests an Embryonen

Die umstrittenen Gentests an künstlich befruchteten Embryonen sind zur Entdeckung von Erbkrankheiten erlaubt.

 
Designer-Babys beschäftigen Bundesgerichtshof
Designer-Babys beschäftigen Bundesgerichtshof

Ein Berliner Arzt zeigte sich selbst an, nachdem er bei drei erblich vorbelasteten Paaren Gentests an Embryonen vorgenommen hatte. Danach pflanzte er den Frauen nur jene Embryonen ein, die keinen Gendefekt aufwiesen. Die "schadhaften" ließ er sterben<

 
Fünf Faktoren bedingen 80 Prozent aller Schlaganfälle

Fünf oft vermeidbare Risikofaktoren sind für 80 Prozent aller Schlaganfälle verantwortlich: Bluthochdruck, Rauchen, ein dicker Bauch, ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung

 
Behandelnder Arzt äußert Zweifel
Wachkoma-PatientBehandelnder Arzt äußert Zweifel

Der Fall des "unechten Wachkoma-Patienten"  hatte für Aufsehen gesorgt. Jetzt regen sich Zweifel.