Themenübersicht

Luftverkehr

 
Piloten fliegen Montag und Dienstag nicht
Streik bei der LufthansaKeine Flüge Montag und Dienstag

Von Montagmittag, 13 Uhr, bis Dienstag, kurz vor Mitternacht, wollen die Lufthansa-Piloten erneut ihre Arbeit niederlegen. Betroffen seien deutschlandweit alle Passagier-Flüge für die Kurz- und Mittelstrecke.

 
Piloten kündigen massive Streiks an
LufthansaPiloten kündigen massive Streiks an

Lufthansa-Passagiere müssen mit massiven Piloten-Streiks rechnen. Mitten in der Ferienzeit kündigte die Vereinigung Cockpit (VC) einen Ausstand an. Auch bei der Deutschen Bahn brodelt es.

 
Malaysia Airline soll neu strukturiert werden
Nach FlugzeugkatastrophenMalaysia Airline soll neu strukturiert werden

Nach den beiden Flugzeugkatastrophen, bei denen eine Maschine im März verschwunden ist und eine zweite über der Ukraine abgeschossen wurde, soll die Fluggesellschaft Malaysia Airline komplett neu aufgestellt werden.

 
Russische Luftwaffe beginnt Großmanöver
Ukraine-KriseRussische Luftwaffe beginnt Großmanöver

Moskau zeigt demonstrativ Stärke. Die Militärübung erhöht die Spannungen im Ukrainekonflikt. Dabei fordert die Bundesregierung von Russland Maßnahmen zur Deeskalation. Allerdings hatten auch Nato-Staaten mit Militärmanövern auf die Krise reagiert.

 
Niederlande erwarten weiteren Flug
MH17-AbsturzNiederlande erwarten weiteren Flug

In den Niederlanden wird am Montagnachmittag eine weitere Maschine mit Opfern des MH17-Absturzes in der Ukraine erwartet. Das Flugzeug wird mit derselben Ehrenzeremonie empfangen wie die vier vorangegangenen Transporte.

 
Experten setzen Suche nach Leichen fort
MH17-AbsturzortExperten setzen Suche nach Leichen fort

Annähernd 80 internationale Experten suchen an der Absturzstelle des Fluges MH17 nach Überresten der Opfer. Unterdessen spitzt sich die Lage in den umkämpften Gebieten Donezk und Lugansk weiter zu.

 
Blinder Passagier kam wohl aus Mali
US-Militär-MaschineBlinder Passagier kam wohl aus Mali

Der im Fahrwerksschacht eines US-Militärflugzeugs gefundene tote Jugendliche hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit am Flughafen der malischen Hauptstadt Bamako an Bord geschmuggelt.

 
Brüssel beschließt neue Sanktionen
Ukraine-KriseBrüssel beschließt neue Sanktionen

Die EU-Botschafter haben sich zu weitreichende Wirtschaftssanktionen gegen Russland durchgerugen. Russischen Banken soll der Zugang zum europäischen Kapitalmarkt erschwert werden, zudem soll ein Ausfuhrstopp für Waffen, Hochtechnologieprodukte und Spezialanlagen zur Ölförderung verhängt werden.

 
Lufthansa fliegt wieder nach Tel Aviv
Nahost-KonfliktLufthansa fliegt wieder nach Tel Aviv

Schluss mit der Flugpause nach Israel. Die Lufthansa will nach einer mehrtägigen Pause von Samstag an wieder Tel Aviv anfliegen. Die deutsche Airline hatte die Haupstadt Israels zuletzt nicht wegen der blutigen Unruhen angeflogen.

 
Niederlande leiten Untersuchung
Flugzeug-Absturz in der UkraineNiederlande leiten Untersuchung

Niederländische Experten sollen so schnell wie möglich die Absturzstelle der MH17 in der Ostukraine untersuchen. Es gehe jetzt um die "restlose Aufklärung" der Flugzeug-Katastrophe von Mitte Juli.

 
MH17-Opfer auf dem Heimweg
Flugzeugabsturz in der UkraineMH17-Opfer auf dem Heimweg

[1] Die Überreste der meisten Todesopfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine sind am Dienstag mit einem Sonderzug in der Ostukraine eingetroffen. Derweil wurden noch keine schärferen Sanktionen gegen Russland verhängt.

 
EU diskutiert Konsequenzen
Nach Flugzeugabsturz in der UkraineEU diskutiert Konsequenzen

[1] Die 28 Außenminister der EU-Staaten kommen heute zusammen, um über schärfere Sanktionen gegen Russland nach dem Absturz eines malaysischen Passagierflugzeugs in der Ostukraine zu beraten. Immerhin soll die Black Box bereits übergeben worden sein.

 
Putin macht Ukraine verantwortlich
FlugzeugabsturzPutin macht Ukraine verantwortlich

In einer am Montag veröffentlichten Videobotschaft hat Russlands Präsident Wladimir Putin die Verantwortung für den Absturz des malaysischen Flugzeugs in der Ukraine zurückgewiesen. Viel mehr schob Putin die Verantwortung der Ukraine zu.

 
Niederländer sollen Leichen identifizieren
Ukraine-KriseNiederländer sollen Leichen identifizieren

Die Niederlande soll die internationale Identifizierung der Opfer des Fluges MH17 in der Ostukraine koordinieren. Putin hat seine Unterstützung zugesagt. Der UN-Sicherheitsrat könnte noch am Montag über eine Resolution zum Absturz der Maschine abstimmen.

 
Absturz schockiert die Welt
Flugzeug-Katastrophe in der UkraineAbsturz schockiert die Welt

[1] Die Welt ist schockiert - der Flugzeugabsturz der Malaysian Airlines in der Ukraine löst vielerorts Betroffenheit und Wut aus. Jetzt ist die Schuldfrage zu erklären - und das wird alles andere als einfach.

 
11 Fotos
Separatisten verkünden Waffenruhe
Nach Flugzeugabsturz in der UkraineSeparatisten verkünden Waffenruhe

Der Absturz der malaysischen Passagiermaschine kann von internationalen Fachkräften untersucht werden. Die prorussischen Separatisten haben in der Ostukraine eine zwei- bis viertägige Waffenruhe angekündigt.

 
USA verschärft Sicherheitskontrollen
Flughäfen im AuslandUSA verschärft Sicherheitskontrollen

Aus Sorge, dass Terrorgruppen aus Syrien und dem Jemen neue Sprengstoffe entwickelt haben, verschärfen die USA die Kontrollen an Flughäfen im Ausland. Schuhe und elektronische Geräte von Passagieren sollen genauer untersucht werden.

 
Geringe Entschädigung für BER-Debakel
Air Berlin lässt Klage fallenGeringe Entschädigung für BER-Debakel

Die Air Berlin lässt ihre Schadenersatzklage wegen der geplatzten Eröffnung des Hauptstadtflughafens fallen - gegen eine kleine Entschädigung von etwa 1,8 Millionen. Eigentlich wollte sie 48 Millionen.

 
Keine Spur der Maschine gefunden
Vermisster Fug MH370Keine Spur der Maschine gefunden

Keine Spur des vermissten Fluges MH370: Die Suche in dem 850 Quadratkilometer großen Gebiet im Indischen Ozean nach dem Wrack der Machine bleib ergebnislos.

 
Suchtrupps grenzen Gebiet weiter ein
Verschollener Flug MH370Suchtrupps grenzen Gebiet weiter ein

Die Suchmannschaften grenzen das Gebiet weiter ein, in dem nach dem verschwundenen Flugzeug der Malaysian Airlines gesucht wird. Zuletzt sind am Dienstag Signalen aus den Tiefen des Ozeans empfangen worden, die von der Blackbox des Fluges MH370 stammen könnten.