Themenübersicht

EnBW

 
EnBW will mehr als 200 Millionen Euro zurück
MedienberichtEnBW will mehr als 200 Millionen Euro zurück

Laut einem Medienbericht will die EnBW 200 Millionen Euro Schadensersatz einklagen. Dabei geht es um das Abschalten von Atomkraftwerken.

 
Gericht verschiebt Urteilsverkündung
Mappus gegen AnwälteGericht verschiebt Urteilsverkündung

Dem Prozess Stefan Mappus gegen seine früheren Rechtsvertreter scheint kein schnelles Ende beschieden. Am Donnerstag verschob das Gericht die Urteilsverkündung vom 20. Januar auf ende Februar.
 

 
Streit um Wasserpreis vor Gericht
Trinkwasser in StuttgartStreit um Wasserpreis vor Gericht

Das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) wird sich am 12. Februar mit dem Wasserpreis in Stuttgart beschäftigen. Der Kunde muss sich indes in Geduld üben.

 
EnBW will Schadenersatz
Atom-MoratoriumEnBW will Schadenersatz

Der Energiekonzern EnBW will wegen der Abschaltung zweier Atom-Reaktoren Klage einreiche. Dies hatten zuvor bereits Eon und RWE getan.

 
Gericht rät zu gütlicher Einigung
Wassernetz-ProzessGericht rät zu gütlicher Einigung

Vor dem Landgericht Stuttgart geht es um den Rückkauf des Stuttgarter Wassernetzes. Opponenten sind die Stadt und eine Tochter der EnBW. Das Gericht empfiehlt eine gütliche Einigung.

 
Atommülltransport per Schiff?
EnBW reicht Antrag einAtommülltransport per Schiff?

Für den geplanten ersten deutschen Atommülltransport per Schiff hat der Energiekonzern EnBW jetzt die Anträge zur Errichtung und zum Betrieb einer Schiffsanlegestelle eingereicht.

 
Die wichtigsten Fragen und Antworten
Stuttgarter WasserstreitDie wichtigsten Fragen und Antworten

Seit Jahren zoffen sich die Stadt und die EnBW um den Wert des Stuttgarter Wassernetzes. Strittig ist die Ermittlung des Preises. Nun muss das Landgericht entscheiden - in einem Prozess von bundesweiter Bedeutung.

 
Die Energiewende und der S21-Effekt
Oettinger in BaiersbronnDie Energiewende und der "S21-Effekt"

Eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde zeigt die Probleme der Energiewende auf: EU-Kommissar Oettinger und SPD-Fraktionschef Schmiedel sind sich einig, dass Genehmigungsverfahren zu lange dauern. Das liege auch am massiven Widerstand mancher Bürger.

 
Kupferdiebe im Umspannwerk
Blaulicht vom 23. AugustKupferdiebe im Umspannwerk

Einbrecher stehlen Metallteile und Werkzeuge der ENBW und weitere Polizeiberichte aus der Region.

 
Gas günstigerStrom im Südwesten wird teurer

Platzhirsch EnBW hebt alle Tarife ab Januar um fast zehn Prozent an - Gas bald günstiger.

 
Hat EnBW Gaskunden eingeschüchtert?
GaspreisrebellenSchüchtert EnBW Kunden ein?

Verbraucherschützer haben Info-Briefe der EnBW an Gaspreisrebellen harsch kritisiert.

 
BrennelementesteuerExperten: EnBW macht Panik

Der Konzern droht wegen der Brennelementesteuer mit Jobstreichungen im Land.  

 
Energieversorger machen Handwerkern Aufträge streitig
Neues AngebotEnergieversorger gegen Handwerk

Mit neuen Dienstleistungen rund um Strom und Gas wollen EnBW und Badenova Kasse machen.

 
Turn-Team Stuttgart droht das Aus
AusstiegTurn-Team Stuttgart droht das Aus

Dem Turn-Team Stuttgart droht das Aus - die letzte Verhandlungsrunde mit EnBW blieb erfolglos.  

 
EnBW dreht VfB Geldstrom ab
Hauptsponsor zieht sich zurückEnBW dreht VfB Geldstrom ab

Der VfB Stuttgart muss sich für die kommende Saison einen Hauptsponsor suchen. Der Schriftzug des Hauptsponsors der Roten verschwindet von den Trikots, aber nicht aus dem Stadion.

 
Weiter in den tiefroten Zahlen
EnBWWeiter in den tiefroten Zahlen

Schlechte Nachrichten aus Karlsruhe: Deutschlands drittgrößter Energieversorger EnBW macht rund 770 Millionen Euro Miese. Ein harter Sparkurs soll die Wende bringen.

 
Strompreise sinken leicht
Energieversorger EnBWStrompreise sinken leicht

Die EnBW senkt zum 1. Januar 2015 die Preise für die meisten Stromkunden leicht. Ein typischer Drei-Personen-Haushalt spart dadurch rund 13 Euro im Jahr.

 
Mappus kämpft nach Einstellung der Ermittlungen um Rehabilitierung
EnBW-DealMappus kämpft um Rehabilitierung

Die Einstellung der Ermittlungen wegen des EnBW-Deals war ein Erfolg für Stefan Mappus, doch der ehemalige Ministerpräsident Baden-Württemberg kämpft weiter für seine vollständige Rehabilitierung.

 
„Schockenhoff hat mich falsch beraten“
Stächele und der EnBW-Deal„Schockenhoff hat falsch beraten“

Exklusiv - Ex-Finanzminister Willi Stächele übt scharfe Kritik an Gleiss-Lutz-Anwalt Schockenhoff und lässt finanzielle Ansprüche prüfen. Die vergangenen zwei Jahre haben ihn "viel Kraft und Nerven gekostet", sagte er den Stuttgarter Nachrichten.

 
Strobl äußert weiterhin Kritik
Mappus' EnBW-DealStrobl äußert weiterhin Kritik

Für den baden-württembergischen CDU-Landeschef Thomas Strobl ist der umstrittene EnBW-Deal von Stefan Mappus weiterhin kritikwürdig.