Platzverweise waren rechtswidrig
S21-BlockadefrühstückPlatzverweise waren rechtswidrig

Ein Blockadefrühstück von Stuttgart-21-Gegnern aus dem Jahr 2011 hat ein Nachspiel: Zwei Männer hatten gegen einen Platzverweis geklagt. Das Verwaltungsgericht gab ihnen jetzt Recht.

 
Baustart am Flughafen nicht vor 2016
Stuttgart 21Baustart am Flughafen nicht vor 2016

Auf den Fildern gerät die Bahn unter immer größeren Zeitdruck. Der Bau des Flughafenbahnhofs verzögert sich um mindestens ein Jahr. Grund: Das Regierungspräsidium hat sich mit seiner Forderung durchgesetzt, die öffentliche Erörterung der Einwände auf September zu verschieben.

 
War Platzverweis rechtswidrig?
Polizeieinsatz um Stuttgart 21War Platzverweis rechtswidrig?

[1] Zwei Männer klagen gegen einen von der Polizei erteilten Platzverweis gegen Stuttgart-21-Gegner nach einer Blockade von Baufahrzeugen im Januar 2011. Das Verwaltungsgericht in Stuttgart soll nun feststellen, ob der Verweis rechtswidrig war.

 
Landesbank zieht wegen Bahnhofsbau vor Gericht
Stuttgart 21LBBW zieht wegen Bahnhofsbau vor Gericht

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) beschäftigt wegen des Bahnprojekts Stuttgart 21 den Verwaltungsgerichtshof in Mannheim. Die Bank will, dass bestimmte sie treffende Sicherungsmaßnahmen zum Bau des Tiefbahnhofs unterlassen oder anders bewerkstelligt werden.

 
Kosten laufen laut Bahn nicht aus dem Ruder
Stuttgart 21Finanzielle Risiken laut Bahn im Plan

[1] Das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnte laut einem Medienbericht teurer werden als geplant, weil bereits ein Viertel des Risikopuffers von zwei Milliarden Euro verbraucht sei. Nach Angaben der Bahn entwickeln sich die Kosten weiter nach Plan.

 
Vom Bahnhof oberirdisch in die Stadt
Stuttgart 21Vom Bahnhof oberirdisch in die Stadt

Bahnreisende müssen auf dem Weg zur Stadt nicht mehr in den Untergrund abtauchen. Noch im Dezember soll eine Fußgängerfurt fertig sein, die ebenerdig vom Hauptportal über die Schillerstraße auf die Königstraße führt.

 
Debatte über Flughafenbahnhof erst im Oktober
Stuttgart 21Erst im Oktober Debatte zu Flughafen

Die von der Bahn für Juli geforderte Erörterung zum Flughafenanschluss beim Projekt Stuttgart 21 wird erst im Oktober beendet werden. Dadurch kann sich eine spätere Fertigstellung des gesamten Projekts ergeben.

 
Bahn hat 787 Millionen für S 21 ausgegeben
Stuttgart 21Bahn hat bereits 787 Millionen ausgegeben

[1] Die Bahn hat bis April 2014 786,97 Millionen Euro für ihr Projekt Stuttgart 21 ausgegeben. Diese Zahl nennt der Bahn-Konzern auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel.

 
Polizeiführer hat Erinnerungslücken
U-Ausschuss Schwarzer DonnerstagPolizeiführer hat Erinnerungslücken

Vor dem Untersuchungsausschuss zum harten Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner sind am Freitag weitere Polizeiführer gehört worden. Ein Zeuge gab an, er könne sich nicht mehr an Details einer Lagebesprechung erinnern.

 
IHK und Airport-Anschluss bringen S 21 in Zeitnot
Stuttgart 21Bahn bei S 21 erneut in Zeitnot

[1] Der ungeklärte Umgang mit dem alten Bürohaus der IHK an der Jägerstraße und die öffentliche Erörterung ihrer Flughafenpläne bringen die Bahn bei Stuttgart 21 erneut unter Zeitdruck. Es drohen Mehrkosten von 100 Millionen Euro.

 
Anwohner befürchten Lärmterror
Stuttgart 21Anwohner befürchten Lärmterror

Die Bewohner der Kernerviertels befürchten in den nächsten Jahren Lärmterror durch die Tiefbahnhof-Baustelle des Projekts Stuttgart 21. Schallgutachten prognostizierten eine deutliche Überschreitung der gesetzlich zulässigen Werte.

 
Zukunft der Arbeitsplätze im Stellwerk unklar
Stuttgart 21Zukunft der Arbeitsplätze im Stellwerk unklar

Das Technikgebäude für den neuen Stuttgart-21-Tiefbahnhof liegt im Untergrund vorm Nordausgang. Es nimmt bis 2021 die komplette Stellwerkstechnik für den Bahnhof, die neuen Strecken und die S-Bahn auf. Arbeitsplätze sind im Untergrund nicht vorgesehen.

 
7 Fotos
Bahn gibt Bonatzbau neues Gesicht
Stuttgart 21Bahn gibt Bonatzbau neues Gesicht

Die Deutsche Bahn will parallel zum Bau des Durchgangsbahnhofs den Bonatzbau komplett neu ordnen. Im Umfeld setzt sie auf die Hilfe der Stadt. So sollen nach StN-Informationen der Platz vor den Bahnhofsarkaden aufgewertet und der Verkehr in der Schillerstraße beruhigt werden.

 
Holzhey weist Vorwürfe als dreist zurück
Streit um Gutachten zu Stuttgart 21Holzhey weist Vorwürfe als "dreist" zurück

Wann ist ein Gutachten ein Gutachten? Um diesen Begriff dreht sich der Streit zwischen der CDU und Verkehrsminister Hermann. Die CDU-Verkehrsexpertin Razavi fordert die Vorlage einer Expertise zu Stuttgart 21 von Michael Holzhey. Hermann behauptet, es gebe gar kein Gutachten.

 
41 Fotos
Der Hauptbahnhof im Mai
Baustellen in StuttgartDer Hauptbahnhof im Mai

Stuttgart wird sich in den kommenden Jahren massiv verändern. Besonders prägend ist das Milliardenprojekt Stuttgart 21. Wir haben uns wieder einmal mit der Kamera rund um den Hauptbahnhof umgesehen.

 
Klage gegen Tunnel abgewiesen
Stuttgart 21Klage gegen Tunnel abgewiesen

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat die Klage eines Mannes gegen die Stuttgart-21-Tunnel abgewiesen. Der 56-Jährige befürchtet durch die Untertunnelung Schäden an seinem mehrstöckigen Haus

 
Stadtbahnstörung ist  „unwesentlich“
Stuttgart 21Stadtbahnstörung ist „unwesentlich“

Die 622 Schüler des Königin-Katharina-Stifts in der Stuttgarter City erhalten einen neuen Pausenhof in bester Lage im Oberen Schlossgarten. Ihr heutiger, direkt neben dem Schulhaus an der Schillerstraße gelegen, wird zumindest zwei Jahre lang durch Baumaschinen belegt.

 
Stuttgart-21-Gegner planen Plakatkampagne
Nach der WahlStuttgart-21-Gegner planen Plakatkampagne

[1] Wenn die Wahlen am Sonntagabend vorbei sind, wollen Stuttgart-21-Gegner die Wahlplakate in der Stadt überkleben. Das Ordnungsamt warnt die Parteien aber. Wer die neuen Plakate duldet, muss notfalls fürs Beseitigen von Amts wegen zahlen.

 
Schwarz oder Cancik - welcher Gutachter darf ran?
U-Ausschuss Schlossgarten IISoll Schwarz oder Cancik prüfen?

Ein zweiter U-Ausschuss soll sich mit dem Schlossgarten-Einsatz vom 30. September 2010 beschäftigen. Vorab soll dessen Rechtmäßigkeit geklärt werden. Nur: Welcher Gutachter bekommt den Auftrag?

 
Hausbesitzer klagt wegen Tunnel
Stuttgart 21Hausbesitzer klagt wegen Tunnel

Ein Mann, dessen mehrstöckiges Büro- und Geschäftshaus in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs Stuttgart steht, hat aus Angst um sein Grundstück wegen des Bahnprojekts Stuttgart 21 Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht.