Katja Riemann in StuttgartJetzt klappt's auch mit dem Schwäbeln
Jetzt klappts auch mit dem Schwäbeln

Schauspielerin Katja Riemann ist zuletzt für Dreharbeiten an ihrem neuen Film "Ohne dich" in Stuttgart vor der Kamera gestanden. Dabei freundete sie sich mit dem schwäbischen Dialekt an. Außerdem mag sie die Stuttgarter Butterbrezeln und die vielen Anthroposophen in der Stadt.

Stuttgart-21-Gegner fast überrollt
Wasserwerfer-ProzessStuttgart-21-Gegner fast überrollt

Fast wären am Schwarzen Donnerstag in Stuttgart Gegner des Großprojekts Stuttgart 21 von einem Wasserwerfer überrollt worden. Dies berichtete ein Staffelführer der Polizei am Mittwoch vor dem Landgericht Stuttgart.

 
19 Fotos
Die Sonne scheint zur Eröffnung
38. Stuttgarter WeindorfDie Sonne scheint zur Eröffnung

28 Wirte tummeln sich in diesem Jahr auf dem 38. Stuttgarter Weindorf. Rechtzeitig zur Eröffnung ließ sich am Mittwoch auch die Sonne rund um den Marktplatz und den Schillerplatz blicken. Hier gibt's die Bilder.

 
41 Maßkrüge am Schnarrenberg - aber das Wetter wird besser
Dauerregen in Stuttgart41 Maßkrüge am Schnarrenberg

Die vergangenen 24 Stunden passen ins Bild, das der Sommer in Deutschland überhaupt abliefert: Nass und eher kühl. Doch zum Ende der Woche wird es in Stuttgart freundlicher.

 
Kuhn und Schmid wollen spenden
Ice Bucket ChallengeKuhn und Schmid wollen spenden

Schon Winfried Kretschmann hatte darauf verzichtet, sich im Rahmen der Ice Bucket Challange mit Eiswasser zu überschütten. Baden-Württembergs Finanziminister Nils Schmid und Stuttgarts OB Fritz Kuhn wollen ebenfalls lieber spenden. 

 
Untersuchung des Grundwassers unauffällig
Stuttgart 21Keine Beanstandung beim Grundwasser

Nach ersten Überpüfungen des Eisenbahnbundesamts ist das im Zuge von Stuttgart 21 abgepumpte Grundwasser unauffällig. Gegner des Bahnprojekts hatten kritisiert, dass aus den Metallrohren rostiges Wasser in Boden und Neckar geleitet werde. 

 
Stuttgarter Modell setzt auf Integration
Flüchtlinge in PlieningenStuttgarter Modell setzt auf Integration

In Plieningen hat die Stadt am Dienstag die ersten Systembauten für die wachsende Zahl von Flüchtlingen eingeweiht. Fünf weitere sollen in den nächsten Monaten folgen.

 
Grundwasser muss geprüft werden
Stuttgart 21Grundwasser muss geprüft werden

Nach Stuttgart-21-Kritikern will jetzt auch die oberste Genehmigungsbehörde, dass das Grundwassermanagement stärker unter die Lupe genommen wird. Werden Grenzwerte überschritten?

 
Ist zu viel Eisen im Grundwasser?
Anzeige zu Stuttgart 21Ist zu viel Eisen im Grundwasser?

Die Gruppe Ingenieure 22 hat Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet, weil im Rahmen des S21-Grundwassermanagements alle Grenzwerte für Eisen im Wasser überschritten worden seien. Die Vorwürfe werden nun geprüft.

 
Gutachterin hält U-Ausschuss für rechtens
Schlossgarten-PolizeiensatzGutachterin hält U-Ausschuss für rechtens

Die Osnabrücker Rechtsprofessorin Pascale Cancik widerspricht der Auffassung der CDU, der Untersuchungsausschuss zum "Schwarzen Donnerstag" sei verfassungswidrig.

 
6 Fotos
Sandsteinplatten könnten zu Kanal gehören
Baugrube für Stuttgart 21Steinplatten könnten zu Kanal gehören

Bei dem Fund von Sandsteinplatten bei Grabungen für die Baugrube von Stuttgart 21 könnte es sich laut der Fachleute um Platten eines Kanals der ehemaligen Schlossgartenanlage handeln. Das teilte das Landesamt für Denkmalpflege am Dienstag in Stuttgart mit.

 
Berliner Ausstellung beschäftigt sich mit NS-Vergangenheit
Thaddäus TrollAusstellung beleuchtet NS-Vergangenheit

Thaddäus Troll alias Hans Bayer arbeitete von 1941 bis 1945 als NS-Kriegsreporter. Darüber gesprochen hat er nie. Jetzt beschäftigt sich eine Ausstellung in Berlin mit der Vergangenheit des Stuttgarter Dichters.

 
Archäologen finden Sandsteinplatten
Baugrube für Stuttgart 21Archäologen finden Sandsteinplatten

Beim Ausheben der Baugrube für das Bahnprojekt Stuttgart 21 haben Archäologen Sandsteinplatten gefunden. Zu welchem Bauwerk die Überreste gehören, ist noch unklar. Behinderungen für den Weiterbau an dem Milliardenprojekt seien nicht zu erwarten.