Mann mit Waffe fährt mit Obama Aufzug
Wieder SicherheitspanneMann mit Waffe fährt mit Obama Aufzug

Der Secret Service muss sich auf neuen Ärger gefasst machen: Nachdem vor kurzem ein Mann ins Weiße Haus eindringen konnte, wurde jetzt bekannt, dass sich in Atlanta ein Mann mit einer Waffe gemeinsam mit Barack Obama in einen Aufzug aufgehalten hatte.

 
Türkei rüstet sich für den Kampf
Terrormiliz Islamischer StaatTürkei rüstet sich für den Kampf

Lange sträubten sich die Türken im Kampf gegen die Terrormiliz IS. Nun will sich die Regierung das Mandat geben lassen, Soldaten nach Syrien und in den Irak schicken zu dürfen - ein gefährliches Unterfangen.

 
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sendet Grußbotschaft
Nationalfeiertag in ChinaKim Jong Un sendet Grußbotschaft

Einen Monat nach dem Verschwinden Kim Jong Uns von der Bildfläche hat er eine Grußbotschaft an Chinas Präsidenten Xi Jinping geschickt. Anlass war der 65. Gründungstag der Volksrepublik China.

 
Nordsyrische Stadt Kobane heftig umkämpft
Terrormiliz Islamischer StaatKobane heftig umkämpft

Seit Tagen versuchen die IS-Extremisten, die kurdische Stadt Kobane in Nordsyrien einzunehmen. Sie sind nur noch zwei Kilometer entfernt. Das internationale Bündnis versucht, die Dschihadisten zu stoppen.

 
Richter erkältet - Sitzung vertagt
NSU-ProzessRichter erkältet - Sitzung vertagt

Am Mittwoch musste der NSU-Prozess abgebrochen werden, weil der Vorsitzende Richter erkältet war. Der Termin am Donnerstag wurde komplett gestrichen.

 
Die Mietpreisbremse kommt
Bundesregierung hat beschlossenDie Mietpreisbremse kommt

Die Bundesregierung hat am Mittwoch die sogenannte Mietpreisbremse beschlossen. Das Konzept von Justizminister Heiko Maas sieht vor, dass bei Neuvermietungen die Miete nur noch höchstens zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen soll.

 
Proteste in Hongkong nehmen kein Ende
Chinas Nationalfeiertag überschattetProteste in Hongkong ohne Ende

Die Demonstranten in Hongkong errichten neue Blockaden. Aktivisten drehen Chinas Flagge den Rücken zu, während Hongkongs Regierungschef den „Chinesischen Traum“ beschwört. Wie geht es heute weiter?

 
Pannenserie bei der Bundeswehr reißt nicht ab
"Eurofighter" weist Mängel aufPannenserie reißt nicht ab

Die Pannenserie bei der Bundeswehr nimmt kein Ende. Jetzt gibt es Mängel an Kampfflugzeugen. Die Truppe will den Herstellern vorerst keinen „Eurofighter“ mehr abnehmen.

 
Genscher trifft DDR-Flüchtlinge in Prag
Ausreise-Erlaubnis vor 25 JahrenGenscher trifft DDR-Flüchtlinge in Prag

Es war ein emotionales Wiedersehen nach 25 Jahren: Ex-Außenminister Genscher trifft in Prag ehemalige Botschaftsflüchtlinge. Mit Blick auf die Ukraine-Krise fordert er einen neuen Anfang im Ost-West-Verhältnis.

 
Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld
BreitbandinternetKretschmann fordert mehr Geld

Der Ausbau von Breitbandnetzen erfordert finanzielle Ressourcen. Deshalb hat der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann nun mehr Geld vom Bund.

 
Kurden starten Angriffe im Irak
Terrormiliz Islamischer StaatKurden starten Angriffe im Irak

Von westlichen Staaten haben die Kurden im Irak Waffen geliefert bekommen. Damit versuchen die Peschmerga jetzt, die IS-Extremisten zurückzuschlagen. Die USA und ihre Verbündeten bombardieren die Terroristen in Syrien.

 
Regierungschef fordert sofortiges Ende der Proteste
Hongkong-DemonstrationenRegierungschef fordert sofortiges Ende

Bei den Studenten-Demonstrationen in Hongkong ist kein Ende in Sicht. Nun hat sich der Regierungschef Leung Chun-ying zu Wort gemeldet und fordert einen sofortigen Stopp der Proteste.

 
5 Fotos
Schüler-Selfies mit Merkel
Kanzlerin besucht SchuleSchüler-Selfies mit Merkel

Kanzlerin Merkel versprach vor einem Millionenpublikum im Fernsehen, eine Schule im hessischen Groß-Gerau zu besuchen. Nun setzt die Regierungschefin ihre spontane Zusage in die Tat um. Und wird dabei zum begehrten Fotoobjekt.

 
Merkel mahnt zur Eile
Ebola-HilfeMerkel mahnt zur Eile

Die Hilfe für die Ebola-Länder kommt auf Touren - aber nicht schnell genug. Darauf weisen nach den Hilfsorganisationen jetzt auch Politiker hin. Neben einer medizinischen Katastrophe droht Hunger.

 
Grüne fühlen sich von Kretschmann verkauft
Reform des AsylrechtsGrüne fühlen sich von Kretschmann verkauft

Am Ende stimmte Baden-Württemberg doch zu: Die Asylrechtsreform passierte mit grün-roter Hilfe den Bundesrat – zum Entsetzen mancher Grüner. Ministerpräsident Kretschmann muss nun hohe Wogen glätten.