PakistanDemonstranten besetzen TV-Sender
Demonstranten besetzen TV-Sender

In der pakistanischen Hauptstadt Islamabad haben Demonstranten den staatlichen Fernsehsender PTV gestürmt. Die Angestellten seien dabei als Geiseln genommen worden.

FDP ist nicht mehr im Landtag
CDU gewinnt Sachsen-WahlFDP ist nicht mehr im Landtag

Die CDU von Ministerpräsident Stanislaw Tillich muss sich nach ersten Hochrechnungen einen neuen Partner suchen: Die FDP ist aus dem sächsischen Landtag geflogen. Ein starkes Ergebnis erzielt die AfD.

 
Deutschland wird Waffen liefern
Kurden im IrakDeutschland wird Waffen liefern

Eine Mehrheit der Deutschen sieht Waffenlieferungen an die Kurden im Irak kritisch. Dennoch wird die Bundesregierung genau diesen Schritt gehen, um die IS-Terrormiliz zu stoppen.

 
6 Fotos
Auf Du und Du mit der Kanzlerin
Tag der offenen Tür im KanzleramtAuf Du und Du mit der Kanzlerin

Ist die Kanzlerin nett? Was halten die Minister eigentlich wirklich von der Maut? Beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung konnten all diese Fragen gestellt werden.

 
Kontrahenten zeigen guten Willen
UkrainekonfliktKontrahenten zeigen guten Willen

Ukrainische Armee und Separatisten zeigen guten Willen: Die Separatisten lassen eingekesselte Soldaten ziehen und Kiew gibt gefangene Russen frei.

 
UN-Blauhelme befreien Kameraden
GolanhöhenUN-Blauhelme befreien Kameraden

Seit Donnerstag waren 72 philippinische UN-Blauhelmsoldaten auf den Golanhöhen eingekesselt. Jetzt sind sie in Sicherheit. 44 UN-Soldaten von den Fidschi-Inseln befinden sich aber weiter in der Gewalt der Al-Nusra-Front. Indes gehen die Gräueltaten der IS-Milizen weiter.

 
Russland erwarten weitere Sanktionen
EU-Gipfel in BrüsselRussland erwarten weitere Sanktionen

[1] Russland gibt in der Ukrainekrise nicht nach - und muss jetzt damit rechnen, dass die EU die Zügel noch einmal energisch anzieht. Die Länder wollen rasch neue Wirtschaftssanktionen beschließen. Forderungen des ukrainischen Präsidenten nach Waffenlieferungen schlägt Merkel aus.

 
Nato plant neue Stützpunkte in Osteuropa
Baltikum, Polen und RumänienNato plant neue Stützpunkte in Osteuropa

Schon lange dringen die östlichen Mitgliedsländer auf eine stärkere Nato-Präsenz in ihrer Region. Laut "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" plant das Militärbündnis jetzt, dort neue Stützpunkte aufzubauen.

 
Spitzenämter für Tusk und Mogherini
EUSpitzenämter für Tusk und Mogherini

Polens Premier Donald Tusk wird EU-Ratspräsident, Italiens Außenministerin Federica Mogherini Außenbeauftragte. Damit ist die Nachfolge von Van Rompuy und Ashton geklärt. Doch sind die Neuen auch die Besten?

 
Lässt Schäuble eigenes Mautkonzept erarbeiten?
Dobrindt brüskiertLässt Schäuble eigenes Mautkonzept erarbeiten?

Finanzminister Schäuble macht keinen Hehl daraus, dass ihm Verkehrsminister Dobrindts Mautkonzept nicht schmeckt. Laut "Spiegel" wird in Schäubles Ministerium fleißig an einem eigenen Konzept gearbeitet.

 
Syrische Rebellen attackieren Blauhelmsoldaten
GolanhöhenSyrische Rebellen attackieren Blauhelmsoldaten

Eigentlich sollen die Blauhelmsoldaten auf den Golanhöhen den Waffenstillstand zwischen Israel und Syrien überwachen. Jetzt werden sie selbst angegriffen - und müssen sich wehren.

 
EU will die Zügel nochmal anziehen
Sanktionen gegen RusslandEU will die Zügel nochmal anziehen

Dass Russland die Souveränität der Ukraine verletzt, wollen die EU-Länder nicht hinnehmen. Beim Sondergipfel in Brüssel wollen die Staats- und Regierungschefs neue Sanktionen beschließen.

 
Ex-FDP-Politiker gründen neue Partei
Abtrünnige LiberaleEx-FDP-Politiker gründen neue Partei

Kurz vor der Landtagswahl in Sachsen machen 35 Liberale erstaunliche Pläne öffentlich: Sie fühlen sich in der FDP nicht mehr wohl und wollen eine neue liberale Partei gründen.

 
Die geteilten Staaten von Amerika
Proteste in FergusonDie geteilten Staaten von Amerika

[1] Afroamerikaner leben in weiten Teilen der US-Gesellschaft weiter am Rand. Das haben die Unruhen in Ferguson gezeigt. Doch die unsichtbare Grenze teilt nicht nur den Großraum von St. Louis.

 
Mehr Kirchenaustritte  –  aus Angst vor Steuerlast
Diözese Rottenburg-StuttgartMehr Kirchenaustritte – aus Angst vor Steuern

Banken informieren ihre Kunden zurzeit darüber, dass der automatische Abzug der Kirchensteuer auf Zinsen bald beginnt. Das sorgt für einen Anstieg der Kirchenaustritte.