Auschwitz-Prozess in Lüneburg"Ich bitte um Vergebung"
Gröning legt umfassendes Geständnis ab

Es könnte einer der letzten großen Auschwitz-Prozesse sein: Der 93-jährige Oskar Gröning ist wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen angeklagt. Vor Gericht legte der ehemalige SS-Mann ein umfassendes Geständnis ab.

Deutscher in Kundus verschwunden
AfghanistanDeutscher in Kundus verschwunden

Im nordafghanischen Kundus wird ein Deutscher vermisst. Laut "Bild"-Zeitung ist der Mann Entwicklungshelfer. Das Auswärtige Amt prüft, ob der Mann entführt wurde.

 
EU plant Flüchtlingsgipfel
Nach Katastrophe im MittelmeerEU plant Flüchtlingsgipfel

Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen am Donnerstag zu einem Krisengipfel zusammenkommen. Dabei soll es um die zunehmende Flüchtlingsdramatik gehen.

 
Athen kratzt das letzte Geld zusammen
GriechenlandAthen kratzt das letzte Geld zusammen

Der Griechenland-Poker geht in eine neue Woche. Ein Kompromiss auf das griechische Reformpaket lässt aber auf sich warten. Wie lange reichen in Athen noch die Finanzen?

 
Fragen und Antworten zum Flüchtlingsdrama
Europa ist ratlosFragen und Antworten zum Flüchtlingsdrama

[1] Zehntausende Menschen aus Bürgerkriegs- und Hungerländern wollen um jeden Preis nach Europa. Die Gefahr, im Meer umzukommen, schreckt sie nicht ab. Nach der zweiten Schiffskatastrophe in einer Woche steht die Flüchtlingspolitik der Europäer auf dem Prüfstand.

 
Prozess gegen Rechtsextreme vertagt
"Goldene Morgenröte" in GriechenlandProzess gegen Rechtsextreme vertagt

Ist die griechische rechtsextremistische Partei Goldene Morgenröte eine kriminelle Vereinigung? Soll ihre Führung ins Gefängnis? Die Suche der griechischen Justiz nach Antworten könnte sehr lange dauern.

 
Flüchtlingsschiff vor Strand zerschellt
Mindestens drei Tote vor RhodosFlüchtlingsschiff vor Strand zerschellt

Vor einem beliebten Strand der griechischen Touristeninsel Rhodos zerschellt ein Flüchtlingsschiff. Die Menschen klammern sich an Bootsteile. Einwohner und Rettungskräfte versuchen, die Flüchtlinge aus dem Wasser zu ziehen. Mindestens drei Menschen kommen ums Leben.

 
Schwere Pannen erschüttern das FBI
USASchwere Pannen erschüttern das FBI

Die Justizbehörden in den USA haben schwere Pannen zugegeben. FBI-Experten lieferten jahrzehntelang vor Gericht fehlerhafte forensische Analysen. Müssen nun Hunderte Verfahren wiederholt werden?

 
Opposition gewinnt Parlamentswahl
FinnlandOpposition gewinnt Parlamentswahl

In Finnland kommt es zu einem Machtwechsel. Der konservative Regierungschef Alex Stubb geht. Der Liberale Juha Sipilä soll das Land aus der Krise führen. Mit wem wird er das Land künftig regieren?

 
6 Fotos
Bis zu 920 Tote befürchtet
Flüchtlingsdrama im MittelmeerBis zu 920 Tote befürchtet

[1] Bei der erneuten Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer könnten bis zu 920 Menschen ums Leben gekommen sein. Es ist bereits das zweite Unglück in einer Woche. Die Kritik an der EU-Flüchtlingspolitik nimmt zu.

 
Stubbs Regierung wird abgewählt
FinnlandStubbs Regierung wird abgewählt

Niederlage für Finnlands Premier Alexander Stubb: Die Konservativen werden vom Wähler abgestraft. Wahlsieger ist die Zentrums-Partei von Juha Sipilä.

 
Bis zu 700 Tote bei Schiffsunglück
Neues Flüchtlingsdrama vor LampedusaBis zu 700 Tote bei Schiffsunglück

Ein mit bis zu 700 Flüchtlingen besetztes Boot ist am Sonntag zwischen der libyschen Küste und Lampedusa gekentert. Offenbar überlebten nur 28 Menschen das Unglück. Die Politik sucht nach einer Antwort.

 
Hinrichtungsvideo ins Netz gestellt
Terrormiliz ISHinrichtungsvideo ins Netz gestellt

Ein Video, das von der Terromiliz "Islamischer Staat" ins Netz gestellt wurde, soll die Hinrichtung äthiopischen Christen in Libyen zeigen. Die Echtheit des Videos konnte noch nicht bestätigt werden.

 
Koalition macht mobil gegen Einbruchskriminalität
VerbrechensbekämpfungKoalition gegen Einbruchskriminalität

Union und SPD wollen ein Zeichen setzen: Kein fruchtloser Streit, stattdessen Zusammenarbeit im Interesse der Bürger. Da bietet sich die Verbrechensbekämpfung geradezu an.

 
Gefahr aus der Tiefe
Riskante GasförderungGefahr aus der Tiefe

In der Provinz Groningen im Nordosten der Niederlande bebt die Erde. Ursache ist die Gasproduktion in einem der größten Gasfelder der Welt. Dem Königreich fehlen alternative Energiequellen – und so fließt der Erdschatz weiter. Jetzt ziehen die obersten Richter des Landes die Notbremse.

 
Merkel soll Nahles zurechtweisen
MindestlohnMerkel soll Nahles zurechtweisen

100 Tage nach seiner Einführung wird der Mindestlohn zur schweren ­Belastung für die große Koalition. Die CDU fordert Kanzlerin Merkel auf, SPD-Arbeitsministerin Andrea Nahles zurechtzuweisen.