Verdi macht am Sonntag Streikpause
Amazon-StreiksVerdi macht am Sonntag Streikpause

Verdi setzt ihre Streiks beim Online-Versandhändler Amazon am Sonntag vorübergehend aus. In den Versandzentren Bad Hersfeld (Hessen) und Leipzig (Sachsen) werde gearbeitet. Der Ausstand soll dann am Montag weitergehen.

 
Gestreikt wird bis zum 24. Dezember
AmazonGestreikt wird bis zum 24. Dezember

Der Streik beim Online-Händler Amazon wird an vier Standorten bis Heiligabend ausgedehnt. Die Kunden sollen davon allerdings nichts spüren: "Wir liefern pünktlich - garantiert".

 
Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung ab
Tarifstreit mit PilotenLufthansa lehnt Gesamtschlichtung ab

Eine Gesamtschlichtung im Tarifstreit der Lufthansa mit der Piloten-Gewerkschaft Cockpit zu allen strittigen Themen wird es nicht geben. Die Lufthansa lehnte am Freitag ein Angebot von Cockpit ab.

 
ZF bangt um Großauftrag von MAN
ZuliefererZF bangt um Großauftrag von MAN

Das Friedrichshafener Stiftungsunternehmen ZF ist vollauf damit beschäftigt, die Übernahme vom Konkurrenten TRW in trockene Tücher zu bringen. Jetzt droht ein Großauftrag flöten zu gehen.

 
Verbraucher glauben an den Aufschwung
WirtschaftVerbraucher glauben an den Aufschwung

Mit guten Hoffnungen für die Wirtschaft ins neue Jahr: Die Verbraucher in Deutschland glauben, dass 2015 die Wirtschaft deutlich anzieht.

 
Gegen Russland ist man sich einig
EU-GipfelGegen Russland ist man sich einig

Die Europäer wollen die Sanktionen gegen Russland aufrecht erhalten. Darüber hinaus wurde der Ukraine beim EU-Gipfel in Brüssel weitere finanzielle Hilfe in Aussicht gestellt.

 
Thomas Middelhoff sitzt über Feiertage ein
Weiterhin FluchtgefahrMiddelhoff sitzt über Feiertage ein

Auch eine Haftbeschwerde bringt den früheren Karstadt-Manager Thomas Middelhoff nicht aus der Untersuchungshaft. Das Oberlandesgericht Hamm lehnte die Beschwerde als unbegründet ab und sieht weiterhin Fluchtgefahr.

 
Daimler legt 600 Millionen Euro zurück
Kartellverfahren Daimler legt 600 Millionen Euro zurück

Der Stuttgarter Autobauer Daimler rüstet sich für eine hohe Strafe durch die EU-Kommission wegen Lkw-Kartellvorwürfen. Dafür legt das Unternehmen weitere 600 Millionen Euro zurück.

 
Geschacher um Maschinen
MaschinenbauGeschacher um Maschinen

Überheizte Räume, keine Getränke, bohrende Fragen, psychischer Druck: Großfirmen nehmen ihre Lieferanten aus dem Maschinenbau bei Preisverhandlungen immer stärker in die Zange. Damit halten die schlechten Sitten aus dem Automobilbereich auch im Mittelstand Einzug, sagt eine Studie.

 
Mitarbeiter streiken bis Samstag
AmazonMitarbeiter streiken bis Samstag

Die Amazon-Mitarbeiter werden ihre Streiks bis Samstag verlängern. Mittlerweile beteiligen sich sechs von neun Standorten bundesweit an dem Ausstand.

 
Zetsche will finanzielle Anreize für Käufer
Elektro-AutosZetsche: Finanzielle Anreize für Käufer

Um bis 2020 eine Million Elektro-Autos auf deutsche Straße zu bringen, sollte nach Meinung von Daimler-Chef Dieter Zetsche Käufern besondere finanzielle Anreize und Privilegien geboten werden.

 
Durchbruch bei Tarifverhandlungen
GDL und Bahn"Durchbruch" bei Tarifverhandlungen

Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) haben bei ihren Tarifverhandlungen in Berlin aus Sicht der Gewerkschaft einen „Durchbruch“ erzielt.

 
Wirtschaftskrise spitzt sich zu
RusslandWirtschaftskrise spitzt sich zu

Die Wirtschafts- und Währungskrise in Russland spitzt sich zu: Ökonomen erwarten einen tiefen Fall der Wirtschaft. Schlechte Aussichten für die dort aktiven deutschen Unternehmen. Apple stoppt derweil den Onlineverkauf in Russland, um die Preise anzupassen.

 
GDL droht mit massiven Streiks
Tarifverhandlungen mit der BahnGDL droht mit massiven Streiks

Die Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL gehen in die nächste Runde. Falls es zu keinen Verhandlungen für alle GDL-Mitglieder kommt, droht GDL-Chef Weselsky mit "massiven Arbeitskämpfen" nach dem 11. Januar.

 
Zeiss mit Gewinnplus
OptikerZeiss mit Gewinnplus

Der Optik-Konzern Carl Zeiss hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein deutliches Gewinnplus von bis zu 15 Millionen Euro hingelegt. Dennoch gab es auch rückläufige Geschäftsbereiche.

 
Wechsel von Bosch zu Mahle
Wolf-Henning ScheiderWechsel von Bosch zu Mahle

Wolf-Henning Scheider heißt der neue Vorsitzende der Geschäftsführung bei Autozulieferer Mahle. Er kommt von der Kfz-Sparte von Bosch.

 
Verdi weitet Streiks aus
AmazonVerdi weitet Streik aus

Arbeitskampf mit Weihnachtspaketen: Verdi macht bei Amazon immer mehr Dampf. Doch der Versandriese zeigt sich bislang unbeeindruckt: „Kein Päckchen bleibt liegen.“

 
Verfahren soll eingestellt werden
Ex-LBBW-Manager angeklagtVerfahren soll eingestellt werden

Das Stuttgarter Landgericht will das Verfahren gegen einen ehemaligen Geschäftsführer der LBBW-Immobilientochter gegen eine Geldauflage von 15.000 Euro einstellen. Der Banker war wegen möglicher Untreue angeklagt.

 
Metro zeigt sich zufrieden
Start ins WeihnachtsgeschäftMetro zeigt sich zufrieden

Im Internet-Handel macht der Handelsriese Metro verlorenen Boden gut. Doch das Russland-Geschäft macht Sorgen. Zwar laufen die Geschäfte im Land trotz aller Sanktionen stabil. Doch der schwache Rubel drückt auf das Ergebnis.

 
Daimler-Mitarbeiter im Osten protestieren
Verkauf der NiederlassungenDaimler-Mitarbeiter im Osten protestieren

Die Zukunft der Daimler-Niederlassungen in Ostdeutschland steht auf der Kippe, am Dienstag sind daher Mitarbeiter-Aktionen an den Standorten geplant. Am Mittwoche wollen sich Betriebsrat, Gewerkschaft und Daimler-Vorstand in Stuttgart zu Gesprächen in Stuttgart treffen.

 
Mitarbeiter starten dreitägigen Streik
AmazonMitarbeiter starten dreitägigen Streik

Im Tarifstreit mit Amazon erhöht Verdi den Druck: Die Gewerkschaft setzt ihre Streiks fort und will dem Versandriesen mit einem Drei-Tage-Ausstand das Weihnachtsgeschäft vermiesen. Amazon will trotz der Proteste zuverlässig liefern.

 
Menschen mit Behinderung weiter im Nachteil
ArbeitsmarktBehinderte weiter im Nachteil

Menschen mit Handicap haben es am Arbeitsmarkt schwer. Das gilt vor allem in Baden-Württemberg, wo die Firmen weniger Behinderte beschäftigen als im Bundesdurchschnitt.

 
Jährlich 1000 neue Jobs bei Bertrandt
ErfolgskursJährlich 1000 neue Jobs bei Bertrandt

Der Technologiekonzern Bertrandt mit Sitz in Ehningen bei Böblingen bleibt auf Erfolgskurs. Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 setzte das Unternehmen 870,6 Millionen Euro um, das sind 11,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Ähnlich stark legte der operative Gewinn zu.