Zollernalbkreis Tierschützer warnen vor Giftködern

Von
Der Tierschutzverein Zollernalbkreis warnt vor Giftködern. Wie in jedem Frühjahr, informiert der Verein, häufen sich bei Hunden die Verdachtsfälle von Vergiftungen. (Symbolfoto) Foto: Weißbrod

Zollernalbkreis - Der Tierschutzverein Zollernalbkreis warnt vor Giftködern. Wie in jedem Frühjahr, so der Verein, häufen sich bei Hunden die Verdachtsfälle auf Vergiftungen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit, erklären die Tierschützer, handelt es sich um den unsachgemäßen Einsatz von Düngemitteln aus der Landwirtschaft, die großflächig ausgebracht werden. In Düngemitteln sei häufig Phosphorsäure enthalten. Die akute Vergiftung führe sofort zu Verdauungssymptomen, Erbrechen, Durchfall, häufig mit Blut, heftigsten Bauchschmerzen und Azidose, so die Tierschützer weiter.

Die Mitglider raten allen Tierbesitzern zu verhindern, dass der Hund aus Pfützen am oder neben den Wegen trinkt. Beim Gassigehen sollte stets eine Flasche mit Wasser und eine Trinkschale mitgenommen werden. Fließgewässer seien in der Regel gefahrlos.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Zollernalbkreis
  
Hunde
  
Gift
  
Tierschützer
  
Vereine
  
Aufreger
  
Freizeit

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 15875
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading