Zollernalbkreis - Die starken Schneefälle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben im gesamten Zollernalbkreis zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt.

Bereits in den frühen Morgenstunden war es auf der Bundesstraße 27 zwischen Balingen und Hechingen im Bereich der Abfahrt Owingen und der Wessinger Senke zu Behinderungen des Verkehrs infolge Schneeglätte durch liegengebliebene Lkw gekommen.

Fotostrecke9 Fotos

Auch das sogenannte Thanheimer Tal von Bisingen bis Stich-Wirtshaus war seit den frühen Morgenstunden nicht mehr befahrbar, da Schwerlastverkehr die Fahrbahn blockierte. Im Bereich der Meßstetter Steige wurden zwischen 5.30 Uhr und 8 Uhr Behinderungen ebenfalls durch einen liegen gebliebenen Lkw gemeldet. Jedoch konnte hier der Verkehr einspurig vorbeigeführt werden.

Besonders stark beeinträchtigt war der Verkehr aus Oberndorf in Richtung Rosenfeld. Unmittelbar vor Rosenfeld-Brittheim waren am Donnerstagmorgen mehrere Lkw von der Fahrbahn abgekommen und teilweise bis zu den Achsen im unbefestigten Fahrbahnrand eingesunken. Zur Bergung musste schweres Gerät angefordert werden. Die Landesstraße 415 musste zudem wegen Schneebruch für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Glück im Unglück hatte ein 29-jähriger Autofahrer gegen 2.15 Uhr auf genau dieser Strecke: Auf der schneeglatten Fahrbahn kam er mit Sommerreifen ins Rutschen, schleuderte ins Gelände und überfuhr einen Leitpfosten. Er selbst blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand nur geringfügiger Schaden. Er wird jedoch wegen nicht den Witterungsverhältnissen angepasster Bereifung angezeigt.

Im gesamten Kreisgebiet kam es am Donnerstagmorgen zu mehr als zehn Verkehrsunfällen, wobei es stets bei Blechschäden blieb.

Auch innerorts kam es in den Städten und Gemeinden des Landkreises zu starken Verkehrsbehinderungen. So musste die Steigungsstrecke der Landesstraße 442, zwischen Albstadt-Pfeffingen und Albstadt-Tailfingen, im Verlaufe des Donnerstagvormittags wegen liegen gebliebener Lkw gesperrt werden.

Insgesamt wurden am Donnerstag zwischen Mitternacht und 15 Uhr 36 Verkehrsunfälle registriert. Im Bereich Albstadt wurden acht Verkehrsunfälle aufgenommen. Der Sachschaden belief sich auf ca. 18.000 Euro. Im Bereich Balingen mussten neun Unfälle bearbeitet werden, der Sachschaden beziffert sich auf ca. 22.000 Euro. Am stärksten betroffen war der Bereich Hechingen. Hier wurden 19 Unfälle polizeilich registriert und es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 70.000 Euro. Bis auf eine Verkehrsverbindung sind sämtliche Straßen im Landkreis wieder befahrbar.

Die Landesstraße 415 aus Richtung Oberndorf ist zwischen Bochingen und Rosenfeld-Brittheim wegen Aufräumarbeiten infolge des starken Schneebruchs bis Montag, 3. Dezember, in beiden Richtungen voll gesperrt.