Von Michael Klaiber Verbandsklasse: SV Böblingen – TSV Nusplingen (Samstag, 18 Uhr) Zum Gastspiel nach Böblingen reist das Klaiber-Sextett. Die Hausherren stehen gehörig unter Druck, denn aus acht Partien holten sie nur zwei magere Punkte.Das Team um Spitzenspieler Ali Hosseini hat sich allerdings noch lange nicht aufgegeben und will gegen den TSV Nusplingen unbedingt den ersten Sieg einfahren.

Bereits einmal ließ das Böblinger Sextett in der bisherigen Spielzeit aufhorchen und zwar als es den SVB-Spielern gelang, dem Topteam der DJK Wasseralfingen ein Unentschieden abzutrotzen. Der Blick in die Bilanzen zeigt auch ganz deutlich wo der Schuh im Böblinger Team bisher drückt: während die Einzelbilanzen durchwegs passabel sind, ist die eklatante Doppelschwäche für die Misere als hauptverantwortlich auszumachen. Von den bislang 26 gespielten Doppeln haben die Böblinger nur acht zu ihren Gunsten entscheiden.

Es bleibt für die Nusplinger Spieler nun zu hoffen, dass die samstäglichen Gastgeber diese Schwächen bis dato noch nicht vollständig kompensiert haben. Bei den Bäratalern ist man sich der Wichtigkeit dieses Spieles bewusst und will diese keineswegs einfache Aufgabe mit einer konzentrierten Leistung erfolgreich bewältigen.

Dazu stehen Teamleader Christoph Klaiber alle Stammspieler zur Verfügung, wenngleich die verschiedensten Ausfälle in den bisherigen Begegnungen von Ersatzspieler Jürgen Sauter gut kompensiert worden sind.

Die Nusplinger würden sich mit einem Erfolg wieder an das Mittelfeld der Tabelle heranarbeiten, während eine Niederlage in der Endabrechnung noch verheerende Folgen haben könnte. Dementsprechend will man im Lager der Heuberger auch keineswegs etwas von einer Favoritenrolle bei dieser Begegnung wissen, denn dies würde nur zusätzlichen Druck auf die junge Mannschaft ausüben.

Die Spieler der ersten Mannschaft nutzen die drei spielfreien Wochen recht unterschiedlich, um sich auf dieses wichtige Spiel vorzubereiten. Max Hauser und Sascha Gaa nahmen in der Vorwoche beispielsweise mit Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften teil. Im Doppel wurden die beiden Nusplinger Vizebezirksmeister, und Sascha Gaa musste sich ebenfalls erst im Einzelfinale dem späteren Sieger Devin Wenzel knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Es bleibt zu hoffen, dass die Heuberger in der hitzigen Atmosphäre in der Böblinger Halle kühlen Kopf bewahren und sich voll auf die Aufgaben an den Platten konzentrieren