LANDESLIGA TSV Frommern-Hartheim – SV Gomadingen 3:0 (1:0). Der TSV ist wieder dran an den vorderen Plätzen. Die Bitzer-Elf setzte sich im Verfolgerduell gegen Gomadingen mit 3:0 durch und haben bei einem Spiel weniger nur noch drei Zähler Rückstand auf den Zweiten TSV Albeck.

Die Partie gegen Gomadingen verlief zunächst ausgeglichen. Pech hatte der TSV, dass die Gäste-Torhüterin einen Freistoß von Nina Hamberger noch an die Latte lenkte. Doch wenig später nutzte Jasmin Schick ein Solo zur 1:-Führung. Frommern war danach überlegen, vergab aber weitere gute Gelegenheiten, darunter sogar einen Foulelfmeter, und so ging es mit einer knappen Führung des TSV in die Kabine.

Dies änderte sich aber in Halbzeit zwei: nach einem Eckball von Petra Linder köpfte Anja Roth zum 2:0 (52.). In der Schlussphase machte Sabrina Wurster nach Zuspiel von Vanessa Roth mit dem 3:0 den Sack endgültig zu. FC Blau-Weiß Bellamont – TSV Geislingen 2:2 (1:2).Einen Punkt aus Bellamont mitgebracht haben die Geislinger Damen. "Damit können wir leben, wenngleich wir in der Schlussphase noch Chancen zum Sieg hatten", sagt Uli Goth, die mit ihrem Treffer zum 0:1 nach 60 Sekunden für einen Blitzstart der Gäste gesorgt hatte. Aber Bellamont kämpfte sich ins Spiel zurück und glich nach 13 Minuten durch Katha Eisenmann aus. Noch vor der Halbzeit gelang Gerlinde Grom mit dem 1:2 die erneute Geislinger Führung. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte jedoch Regina Kielkopf für das 2:2. Danach boten sich beiden Teams Möglichkeiten zum dritten Treffer; die größte für den TSV vergab Lisa Dutt, die aus wenigen Metern übers Tor schoss. Zudem haderte Geislingen über einen nicht gegebenen Elfmeter