OBERLIGA DAMEN (umu). TV Rottenburg II – TSV Burladingen (Sonntag, 14 Uhr, Otto-Locher-Halle). Erfolgreich sind die Volleyballerinnen des TSV Burladingen in die Oberliga-Saison gestartet. Mit 3:1 setzten sie sich am vergangenen Samstag in der Trigema-Arena nach einer hochklassigen Begegnung gegen den TSV Georgii Allianz Stuttgart II durch. Morgen nun ist das Team von Trainer Fritz Reiff erstmals auswärts gefordert – beim TV Rottenburg II.

Noch in der vergangenen Saison hatten es die Burladingerinnen in der Regionalliga mit der ersten Vertretung der Rottenburgerinnen zu tun bekommen. Entsprechend optimistisch zeigt sich TSV-Trainer Fritz Reiff vor der Begegnung am Sonntag. "Wir sind stärker und dürften normalerweise keine Probleme haben, das Spiel zu gewinnen. Allerdings kann man im Volleyball keine genauen Vorhersagen treffen." Allerdings unterlager TSV Rottenburg II in seinem ersten Heimspiel der Runde der SG TG Nürtingen/TSV Wernau glatt mit 0:3.

Bis auf Julia Sauter (Bundeswehr) hat Trainer Reiff seinen kompletten Kader beisammen. Unklar ist, ob Heike Waidmann am Sonntag mit aufs Parkett geht. "Wir sind auf jeden Fall genügend Leute", sagt Reiff, der in Rottenburg all seinen Spielerinnen Einsatzzeiten gewähren will. Noch vor Wochenfrist hatte er in den beiden entscheidenden Sätzen auf seine "Stammformation" gesetzt. Der Grund dafür liegt nahe. "Der TSV Stuttgart II ist wohl unser stärkster Gegner, in dieser Saison", so Reiff.