A-KLASSE DAMEN TSG Balingen – TSV Betzingen 3:2; TSG Balingen – TSV Eningen II 3:0. Dank einer brillanten Teamleistung haben die Volleyballerinnen der TSG Balingen bei ihrem Heimspieltag Siege über den Bezirksliga-Absteiger TSV Betzingen und den TSV Eningen II gefeiert und sich auf den vierten Tabellenplatz geschoben.

Bärenstark ließen die Gastgeberinnen den TSV Betzingen zunächst nicht ins Spiel kommen. Druckvoll und ideenreich im Angriff sicherten sie sich den ersten Satz (25:21). Doch der TSV fand in Durchgang zwei die Lücken in der Balinger Defensive. Den offenen Schlagabtausch entschied Betzingen mit 25:22 für sich. Den Anfang des dritten Abschnitts verschliefen die TSG-Damen. Mit 9:18 sahen sie sich im Hintertreffen, besannen sich dann auf ihre Stärken. Dennoch mussten sie auch diesen Satz mit 22:25 abgeben. Den Schwung der Schlussphase des dritten Satzes nahmen sie mit in die vierten und schafften mit einem 25:21 den Ausgleich. Im entscheidenden Tie-Break legte Betzingen auf 5:2 vor, Balingen glich zum 6:6 aus, erspielte sich eine Zwei-Punkte-Führung. Beim 14:12 hatten die Gastgeberinnen Matchball, aber Betzingen konterte, hatte beim 15:14 selbst die Chance, die Partie zu gewinnen und vergab beim 16:15 auch seinen zweiten Matchball. Nun schlug Balingen mit drei Punkten in Serie zum 18:16 und dem Sieg zurück.

Nach dem Kräfte zehrenden ersten Match spielten die Balingerinnen gegen den TSV Eningen II zunächst nicht zwingend genug, sicherten sich aber den recht ausgeglichenen ersten Abschnitt mit 25:21. In der Folge agierte die TSG wieder konzentrierter und druckvoller. Zwar hielt Eningen im zweiten Durchgang noch einmal dagegen (25:18), den dritten aber holten sich die Balingerinnen mit einer nahezu fehlerfreien Darbietung mit 25:14. TSG Balingen: E. Kießling, L. Kießling, Amann, Burkhart, Rehmann, Räse, Dung, Lippert.