SV Gruol – TSV Harthausen/Scher 1:1 (1:1). Auf allen Plätzen im Bezirk Zollern ruhte der Spielbetrieb, nur der SV Gruol trotzte dem Winter und trug sein Spiel gegen Tabellenführer Harthausen aus. Auf dem schwer bespielbaren schneebedeckten Spielfeld entwickelte sich ein Kampfspiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, aber dennoch zu Chancen kamen. So wie in der 20. Minute, als Martin Sauter mit einem langen Ball Marius Pfister ins Szene setzte, der alleine Richtung Harthausener Tor lief und Goalie Stefan Sauter zum 1:0 überwand. Aber auch der Ligaprimus erspielte sich Möglichkeiten und kam nach 36 Minuten zum 1:1-Ausgleich, als Martin Kromer in einen Pass eines Gruoler Abwehrspielers spritzte und SV-Spielertrainer Manuel Raisch im Gruoler Gehäuse keine Chance ließ. In der zweiten Hälfte lieferten sich beide Team ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel, in dem Harthausen vor allem bei Standards immer gefährlich blieb. In der Schlussphase legten die Gastgeber noch einmal zu. Doch Markus Gihr brachte nach einem Alleingang den Ball ebenso wenig im Gästetor unter (80.), wie Christoph Haizmann, dessen Distanzschuss Goalie Sauter parierte (85.).