BEZIRKSLIGA SR Spaichingen II – SC Nusplingen 2,5:5,5. Mit einem Sieg beim Tabellenletzten haben sich die Nusplinger Denksportler als Tabellendritter im Mittelfeld etabliert. Nach einem Remis von Steffen Mayer an Brett zwei bauten Georg Klaiber an Brett eins und Rolf Nepple an sieben den Vorsprung der Gäste auf 2,5 Punkte aus. Wenig später ließ auch Walter Klaiber an Brett acht seinem Gegner keine Chance und baute die Nusplinger Führung weiter aus. Walter Schilling machte mit einem weiteren Sieg an Brett fünf den Sack vorzeitig zu. Armin Mauch verlor zwar an Brett vier, doch Ingo Klaiber und Jens Alber steuerten noch zwei Remis zum 2,5:5,5-Endstand bei. Im neuen Jahr gilt es für den SV nun, den dritten Tabellenrang zu verteidigen SC Hechingen – SV Stockenhausen-Frommern 3,5:4,5. Weiter auf den zweiten Saisonsieg warten muss die erste Mannschaft des SC Hechingen. Nach der knappen Niederlage gegen Stockenhausen bleiben die Zollerstädter auf einem Abstiegsplatz. Herbert Bachus holte an Brett eins zwar ein Remis, danach punktete Frommern aber durch eine Unachtsamkeit von Rolf Kramer an Brett acht. Udo Zimmermann an sieben glich aber postwendend durch eine gut gespielte Kombinationspartie aus. Trotz forschen Angriffspiels von Ezmaray Azimi musste dieser an Brett sechs die Punkte dem Gegner überlassen. Peter Bock sorgte zwar für den erneuten Ausgleich, doch nach einer Niederlage von Florian Peters lagen die Gäste erneut vorn. Stefan Kuricini an Brett fünf trotz schwacher Eröffnung noch zu einem Remis, und als Jürgen Schönerstedt nach fast sechs Stunden Spielzeit ebenfalls nur zu einem Remis kam, stand die Hechinger Niederlage fest.