Zollernalb -  Von den 33 Platzierungen der Leichtathleten aus den Kreisvereinen in den DLV-Jahresbestenlisten 2012 ragen vor allem die Top-Platzierungen der WM-Teilnehmerinnen Ida Mayer und Christine Gess heraus.

Auf Bundesebene werden die besten 50 Wettkämpfer in allen Disziplinen in die Jahresabschlusstabelle aufgenommen. Für eine Auflistung in den DLV-Ranglisten sind Leistungen auf einem hohen Niveau erforderlich.

Von den insgesamt 33 Platzierungen schafften die Akteure aus dem Kreis zwölf Ränge unter den Top Ten. Herausragend sind die vorderen Plätze der weiblichen U20: Ida Mayer vom TSV Bisingen führt über die 100 Meter mit dem württembergischen Rekord von 11,47 Sekunden die Bestenliste auf Bundesebene an.

Mit 24,14 Sekunden über 200 Meter und 5,98 Metern im Weitsprung rangiert Ida Mayer auf den Plätzen drei und neun.

Wie stark die Leistungen der Bisingerin einzuordnen sind, zeigen auch die Platzierungen in den höheren Klassen der U23 und bei den Frauen. Bei den U23 ist Ida Mayer Vierte über 100 Meter, Sechste über 200 Meter und 22. im Weitsprung. In der Frauenklasse sprangen die Plätze neun, 16 und 44 heraus.

Die Top-Ergebnisse brachten der Bisingerin eine Nominierung für die Wahl zur Jugend-Leichtathletin des Jahres der Fachzeitschrift "Leichtathletik" ein.

Die Balingerin Christine Gess erzielte auf den Mittelstrecken 800 und 1500 Meter neue Bestzeiten. Damit stehen für sie ebenfalls in drei Wettkampfklassen beachtliche Platzierungen zu Buche. 2:04,58 Minuten über 800 Meter und 4:27,42 Minuten über 1500 Meter brachten ihr bei der U20 die Top-Ränge zwei und fünf ein. Mit den beachtlichen Zeiten ist die Balingerin bei den U23 an fünfter und 15. Stelle sowie bei den Frauen auf den Rängen zwölf und 24 notiert.

Mit dem Kreisrekord von 47,26 Metern im Speerwerfen ist Carina Neumann vom TB Tailfingen Elfte bei den U20, 22. bei den U 23 und 38. bei den Frauen. Luisa Schwarzer von der TSG Balingen lief sich auf der 1500-Meter-Distanz mit 4:38,84 Minuten auf den 21. Rang.

Bei den Männern kam TSG-Athlet Randy Bögelspacher über 1000 Meter mit 2:24,25 Minuten auf den zehnten Platz. Über 800 Meter nimmt er mit 1:50,47 Minuten den 23. Rang und sein Teamkollege Andreas Zimmermann mit 1:51, 31 auf den 36. Rang ein. Bei den U23 ist Zimmermann an 16. Stelle platziert. Bögelspacher ist mit der Startgemeinschaft Balingen/Zell mit der 3x1000-Meter-Staffel und der Zeit von 7:10,61 Minuten Sechster.

Felix Dehner (TSG Balingen) kam bei den U18 mit 1:57,83 Minuten über 800 Meter auf den 33. Rang. Mit der 3x1000-Meter-Staffel der SG Balingen/Zell kam Dehner bei der U20 mit 7:44,08 Minuten auf den elften Platz. Vom Tailfinger Nachwuchs verewigten sich vier Wettkämpfer in den DLV-Ranglisten: Bei den M15 landeten Luca Heim mit 43,78 Metern im Hammerwerfen und Tim Maier mit 38,03 Sekunden über 300 Meter auf den Rängen 21 und 29. In der Wettkampfklasse W15 erreichte Sabrina Simmendinger mit 1,66 Metern im Hochsprung den 24. und als Achte mit 11,13 Metern einen Spitzenrang im Dreisprung. Julia Binder ist im Hammerwerfen mit 36,62 Metern auf Platz 27 zu finden. Simmendinger krallte sich auch bei der U18 mit ihrer Dreisprungweite als 32. einen Bestenlistenplatz.

Bei den U18 schaffte die Balingerin Lisa Strothmann im Speerwerfen mit 39,56 Metern als 44. den Sprung in die Rangliste auf Bundesebene. Der Benzinger René Stauß (VfL Sindelfingen) rangiert bei den Männern mit 2,16 Metern im Hochsprung, 7534 Punkten im Zehnkampf sowie 7,34 Metern im Weitsprung auf den Plätzen acht, 18 und 35.