Von Martin SchulerBeim 18. Landesoffenen Schülersportfest in Stuttgart-Hoffeld haben sich mehrere Nachwuchs-Leichtathleten aus dem Zollernalbkreis mit guten Leistungen auf vorderen Rängen platziert. Vor allem die Wettkämpfer vom TB Tailfingen nutzte zum Saisonende das umfangreiche Angebot des LC Degerloch.

Luca Heim platzierte sich bei den M15 mit 11,93 Metern im Kugelstoßen und 39,20 Metern im Diskuswerfen jeweils an dritter Stelle. Neben dem Sieg mit 2,60 Metern im Stabhochsprung sprang für Max Wittmann (M14) mit 9,35 Metern noch ein dritter Rang im Kugelstoßen heraus. Für Max Sontheim wurden bei den M13 mit 4,28 Metern im Weitsprung und 11,00 Sekunden über 75 Meter die Plätze zwei und drei notiert. Maximilian Binder steigerte sich im Stabhochsprung auf 2,70 Meter und stellte den M13-Kreisrekord ein. Binder gewann mit 31,59 Metern auch das Speerwerfen und wurde im Diskuswerfen mit 25,69 Sekunden Zweiter. Zwei erste Plätze sicherte sich Lukas Pawelka (M9) vom TSV Lautlingen in der M10. Mit 7,76 Sekunden über 50 Meter und 1013 Punkten im Dreikampf war er nicht zu schlagen.

Drei Athletinnen vom TB Tailfingen landeten ebenfalls weit vorne. In der W15 ging das Kugelstoßen mit 10,48 Metern an Katharina Oswald. Zweite Plätze erreichte sie mit 8,68 Metern im Dreisprung und 23,14 Metern im Diskuswerfen. Julia Binder lag mit dem Diskus mit 23,36 Metern vorn und erzielte mit 25,28 Metern im Speerwerfen und 8,26 Metern im Dreisprung die Plätze zwei und drei. Katharina Kramer warf den Diskus bei den W13 auf 18,68 Meter und wurde Dritte.