Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken die Triathleten der TG Schömberg auf die Saison zurück. Bei Einzelstarts zeigten sie mitunter herausragende Leistungen. Mit der Mannschaft stiegen sie aus der Baden-Württemberg-Liga ab.Thomas Bosch, Julian Kolatschek und Jürgen Haug hatten bei großen Wettkämpfen starke Auftritte. Bosch hat ein Top-Jahr hinter sich. Er glänzte bei seinen drei Starts auf der Mitteldistanz – Silber bei den baden-württembergischen Meisterschaften und Bronze bei der Deutschen Meisterschaft in seiner Altersklasse sprechen für sich. Darüber hinaus trumpfte er bei diversen Laufveranstaltungen auf. Neben dem VR-Cup sicherte er sich Platz zwei im Silberdistel-Albcup. Außerdem steigerte er seine Bestzeiten über 10 und 21,1 Kilometer deutlich.

Beim City-Triathlon in Heilbronn mischte Kolatschek das Feld auf. Inmitten zahlreicher Profis belegte er den überragenden zwölften Platz. In der Liga platzierte er sich zweimal als 13. Aufgrund seiner ausgeglichenen Leistungen in allen Disziplinen erreichte er in der Einzelwertung ebenfalls den 13. Platz. Jürgen Haug erfüllte sich den Traum einer WM-Teilnahme. Er qualifizierte für die Welttitelkämpfe in Las Vegas. Dort überzeugte er mit dem 34. Platz in seiner Altersklasse und dem 461. Rang in der Gesamtwertung.

Die Liga-Mannschaften der TG Schömberg vermochten nicht, an die Erfolge vergangener Tage anknüpfen. Zu schwer wog der Abgang von Leitwolf Wolfgang Angst zu den SF Dornstadt. Zwar traten Kolatschek und Bosch in Angsts Fußstapfen, dahinter aber klaffte eine große Lücke. Robert Mattes und Andreas Leidig in seiner ersten Triathlon-Saison machten ihre Sache beim Schwimmen und Radfahren gut, verloren aber stets Plätze beim Laufen. Ossama Alkhalil lieferte aufgrund seiner Defizite im Wasser meist nur das Streichresultat. So war der Abstieg aus der Baden-Württemberg-Liga nicht zu verhindern. Die von Haug angeführte zweite Mannschaft überzeugte mit Platz 19 in Liga drei nur bedingt.

Dennoch schauen die Schömberger Triathleten optimistisch in die Zukunft. Mit Daniel Groß und Jens Kalmbach kommen zwei Talente von der LG Steinlach. Zudem möchte sich TG-Eigengewächs Domenico Viceconte dem Dreikampf zuwenden. Mit diesen Neuzugängen soll vor allem der interne Konkurrenzkampf angekurbelt werden. Von Leidig und Mattes versprechen sich die Verantwortlichen klare Fortschritt beim Laufen, Alkhalil kann sich vor allem beim Schwimmen und Radfahren steigern.

Auch 2013 startet die TG mit zwei Mannschaften, Ziel der "Ersten" ist die Rückkehr in die 1. Liga.