Von Thomas Hauschel Nach Weihnachten wird gleich weiter gefeiert: Von Freitag bis Sonntag, 28. bis 30. Dezember, steigt in der Balinger Sparkassen-Arena zum 18. Mal der Sparkassen-Indoor-Cup der TSG Balingen. 43 Mannschaften kämpfen an drei Tagen um den begehrten Wanderpokal.Schluss mit Bescherung, Besinnlichkeit, trögem Herumsitzen und zu viel fettem Essen. Nur zwei Tage nach dem Weihnachtsfest hat die fußballlose Zeit für die Fans endliche ein Ende: beim traditionellen Hallenturnier der TSG Balingen bekommen sie in der Sparkassen-Arena nun wieder schöne Spielzüge, viele Tricks und Tore im Bandengeviert geboten.

Die TSG-Organisatoren setzen seit Jahren auf einen bewährten Modus: 35 Kreis- und Bezirksligisten kämpfen am Freitagabend und am Samstag in acht Vorrundengruppen beim so genannten Kleinen Turnier nicht nur um den Turniersieg, sondern auch um die acht Tickets für das Hauptturnier am Sonntag.

Dort warten auf die acht Qualifikanten wieder die gesetzten Mannschaften von der Landesliga bis zur Regionalliga. Auch in diesem Jahr ist der Indoor-Cup wieder hochkarätig besetzt: neben dem Gastgeber, Oberligist TSG Balingen, mischen auch der Vorjahressieger, Verbandsligist FC 07 Albstadt, sowie Regionalligist SC Pfullendorf, die Verbandsligisten 1. Göppinger SV und 1. FC Frickenhausen sowie die Landesligisten FSV Waiblingen, SV Grün-Weiß Stetten und TSG Balingen U23 wieder mit.

In vier Gruppen geht es für die Teilnehmer um den Einzug in die Viertelfinals, für die sich jeweils die beiden Ersten der vier Gruppen qualifizieren. Im K.o.-System werden dann die vier Halbfinalisten ermittelt, die die beiden Finalteilnehmer küren.

Das Salz in der Suppe sind neben den fußballerischen Finessen der technisch beschlagenen Kicker aus den höherklassigen Klubs aber die auch "Underdogs": die qualifizierten Bezirks- und Kreisligisten sorgten in der Vergangenheit immer wieder für Furore, als sie die vermeintlich "Großen" ins Stolpern brachten.

Im vergangenen Jahr setzten sich jedoch die Favoriten durch, und es kam zum "Traumfinale" zwischen Gastgeber TSG Balingen und dem Lokalrivalen FC 07 Albstadt. In einem packenden Duell setzte sich der Verbandsligist mit 3:1 nach Verlängerung durch und vermieste den Eyachstädtern so die erfolgreiche Titelverteidigung. Werden die Albstädter ihren Vorjahressieg wiederholen? Oder wird es einen ganz neuen Titelträger geben? Gute Voraussetzungen für drei spannende Indoor-Cup-Turniertage unter dem Dach der Sparkassen-Arena.