Zimmern o. R./Villingendorf. Bei der Landesverbandsmeisterschaft der Vogelzüchter des Landesverbandes Schwarzwald in Schramberg verbuchten Züchter des Vereins für Vogelzucht und Vogelfreunde Trossingen und Umgebung gute Erfolge. Darunter Timo Harr aus Horgen.

Harr wurde Landesmeister, er stellte den besten Wellensittich Altvogel Gegengeschlecht. Lukas Vetter (Hüfingen-Behla) wurde zweimal Jugendmeister mit Farbkanarien und Positurkanarien. Hubert Parys aus Villingendorf und Martin Bertsche (Geisingen) errangen jeweils eine Goldmedaille mit Farbkanarien Kollektionen rot intensiv und weiß rezessiv.

Bei den Waldvögeln holte sich Martin Imhof aus Oberndorf mit seiner Staren-Kollektion die Goldmedaille und wurde Gruppensieger mit Bester Spangle. Wolfgang Frick (Fluorn-Winzeln) belegte zwei erste Plätze mit seinen Wellensittichen mit Schecke hellgrün und zimt opalin hellblau. Bei den Exoten holte sich Karin Jeschke aus Epfendorf den Pokal für die beste Reisamadine.

Als krönenden Abschluss errang der Großsittichzüchter Viktor Holzer aus Trossingen im Alleingang zum dritten Mal den Vereinswanderpokal für Großsittiche mit 58 Punkten nach Trossingen. Zudem holte er fünf Goldmedaillen.

Auch bei der Bundesschau in Kassel waren die Züchter erfolgreich: An den Namen Harr, Stehle und Frick wird man, wenn es um Wellensittiche geht, in der Region nicht herumkommen, teilte der Verein mit. So verteidigte Timo Harr seine Championstufe. Reinhold Stehle aus Zimmern und Wolfgang Frick aus Fluorn-Winzeln errangen jeweils drei Goldmedaillen und sind mit ihren Wellensittichen in die fortgeschrittenen Stufe aufgestiegen.