Von Miriam Kammerer Zimmern o.R. "Die Sterne von der Milchstraße" bringen in der Zimmerner Kirche Helligkeit in die manchmal dunkle Welt. Bei der gemeinsamen Adventsfeier der beiden katholischen Kindergärten konnten Eltern und Großeltern ihre Kleinsten als Akteure eines adventlichen Spiels betrachten.

Mit Sternenkränzen auf den Köpfen tanzten schon die zweieinhalbjährigen beim Sternentanz mit und drei Sterne von der Milchstraße zeigten, wie man bedürftigen Menschen helfen kann.

Nach der gelungenen Aufführung marschierten Kinder, Eltern und Großeltern gemeinsam auf einem Lichterweg zum Pfarrhaus, wo für das leibliche Wohl gesorgt war und die Feier ihren Ausklang fand.

Diese gemeinsame Feier und das gemeinsame Proben in Kindergärten und Kirche stärke die Freundschaft zwischen den beiden Kindergärten, freut sich Helmtraud Hirth, die Leiterin des Kindergartens in der Rathausstraße.