Von Evelyn Jehle Wolfach. Über Mitgliederzuwachs kann sich der Gewerbeverein Wolfach freuen. Beim dritten Stammtisch dieses Jahr im Gasthaus Fortuna begrüßte Vorsitzender Reinhold Waidele vier der fünf Neuzugänge persönlich."Wir freuten uns sehr über die Herzlichkeit der Aufnahme in Wolfach und die positive Resonanz, die wir erfahren haben", sagte Bernd Theobald vom gleichnamigen Schuhhaus aus Gengenbach, der nun im ehemaligen NKD ansässig ist. Das Wolfacher Schuhhaus sei auf jeden Fall bis zum traditionellen Kuchenmarkt geöffnet, bevor die etwa zweimonatigen Umbaumaßnahmen in Angriff genommen werden.

Malermeister Hubert Drüppel und Architektin Sabine Schmider sind in Wolfach schon seit einiger Zeit ansässig. "Wir sind froh, mit Martin Leist einen traditionellen Bäcker für den Gewerbeverein gewonnen zu haben", stellte Waidele zufrieden fest. Leist ist in der Vorstadtstraße neben Backwaren mit einem breiten Sortiment an Lebensmittel vertreten. Viktor Ohm ,der an an dem Abend verhindert war, von Ohm-Electronics vervollständigt das Quintett. Derzeit gehören somit 103 Mitglieder dem Gewerbeverein an.

Zuvor informierte Waidele über die laufende Glücksgulden-Aktion und forderte dazu auf, die Plakate im Hotel Krone abzuholen. Mit rund 700 Euro sei das Gewinnspiel vor allem bei den 25-Euro-Einkaufsgutscheinen im Vergleich zum vergangenen Jahr aufgestockt worden. "Wir werden wieder ein Weihnachts-Dörfle mit Krippe und Christbaum am Rathaus einrichten", so Waidele. Auch die Geschenkgutscheine, als Weihnachtspräsent ein "Renner", sind in ausreichender Menge eingetroffen.

Enttäuschend verlief laut Waidele das Angebot zur PC-Schulung für Mitglieder. Nur 18 Gewerbetreibende meldeten sich an, von denen vier zur Schulung erschienen. Der Vorsitzende regte an, in Sachen Eigenleistung ein Team von etwa 20 Leuten zu bilden, die nach Absprache beim Bühnenaufbau der Veranstaltungen und Ähnlichem helfen. Weiterhin sei notwendig, nächstes Jahr die Öffnungszeiten der Wolfacher Geschäfte zu harmonisieren, um der Kundschaft Sicherheit über die Geschäftszeiten zu geben. In seinem Ausblick auf 2013 kündigte Waidele eine Leistungsschau an, bei der sich die Handwerk und Industrie präsentieren. Als Termin hierfür sei der Herbst angedacht. Der Gewerbeverein werde aufmerksam die Entwicklung in Sachen Kinzigumgestaltung weiter verfolgen und sich bei der neuen Gestaltungssatzung der Stadt Wolfach, die die Architektur des Stadtkerns betrifft, einbringen.