Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wolfach Pfiffikus weiht Bauwagen im Wald ein

Von
Mit dem Lied "Mein Baum war einmal klein" haben die Kinder ihren Bauwagen in Besitz genommen. Bürgermeister Thomas Geppert übergab der Kindergartenleiterin einen Blumenstrauß. Foto: Bea

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Wolfach  - Ein langersehnter Wunsch ist für den Kindergarten Pfiffikus in Erfüllung gegangen. Seit Donnerstag ist er im Besitz eines eigenen Bauwagens. Er wurde seiner Bestimmung offiziell bei einem kleinen Einweihungsfest am Freitag übergeben.

Die Kinder nahmen den neuen Wohnwagen im Wald oberhalb des Straßburgerhofs freudig auf und auch Bürgermeister Thomas Geppert sagte begeistert: "Jetzt steht das tolle Teil."

Neben Geppert waren auch einige Stadträte, Eltern, Elternbeiräte, die Kindergartenleiterin Andrea Kraus, Mike Lauble, Leiter für Schule und Kindergarten der Stadt Wolfach, und Michael Roth vom Baugeschäft anwesend.

Die Feierstunde wurde mit dem Lied "Mein Baum war einmal klein" eröffnet und der Bauwagen danach "enthüllt".

Geppert hob die Verbundenheit und die gute Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Stadt hervor. Er dankte dem Bauhof für die Herrichtung des Kiga-eigenen Platzes und dem Pfiffikus-Team, besonders Leiterin Andrea Kraus, für die Idee und Umsetzung. Die Baugenehmigung hatte das Landratsamt Ortenaukreis infolge des Bauantrags erteilt.

Großes Interesse

Die Freude war der Kindergartenleiterin Kraus anzusehen. Sie betonte, dass dieses Anliegen ihr "Baby" gewesen sei. Zudem zeigte sie sich überwältigt von den vielen Anmeldungen und dem großen Interesse an dem neuen Bauwagen. Im Detail führte sie auf, wie die Planung anfing und das Projekt sich bis heute entwickelt hat (siehe Info).

Seit nun fast einem Jahr gehen die Kinder immer montags und freitags mit dem Kiga-Team in den Wald. Nicht nur, um die Natur kennen zu lernen, sondern auch, um außerhalb des Geländes "Zelte" zu bauen.

Lager für Materialien

Natürlich entstand der große Wunsch, einen eigenen Bauwagen zu besitzen, um dort einen Schutzraum zu haben, und Material sowie Werkzeuge zu lagern, um diese nicht immer umher tragen zu müssen. Zudem bietet das Projekt für die Kinder Unterschlupf bei Regen.

Ein Bilderrückblick erwartete die Gäste an der Tür: Dort gab es einen Einblick über die Entstehung und den Werdegang der ganzen Aktion. Sie war mit " Die Reise eines Bauwagens" betitelt. Sie hatte insgesamt 294 Tage gedauert, begann am 8. Oktober 2016 und endete am 28. Juli diesen Jahres. Den Eltern bot sich bei dieser Veranstaltung also die Gelegenheit, den Bauwagen von innen zu besichtigen. So sollten sie erfahren, was die Kinder darin erwartet und dahinter steckt, wenn es heißt: "Wir haben heute Waldtag!"

Kraus zollte großen Dank der Spenderfirma Thomas Stöhr in Gengenbach sowie dem Bauhof-Team. Unterstützung fand der Kindergarten auch in Förster Ulrich Wiedmaier. Der Träger, die Stadt, hatte der ganzen Aktion zugestimmt und die bürokratischen Arbeiten durch Josef Vetterer und Martina Hanke in die Wege geleitet. Die Sparkasse sponserte 1000 Euro, das vor allem für die Ausstattung und das Material im Bauwagen verwendet wurden.

Zuletzt bedankte sich Kraus beim Elternbeirat, der die Bewirtung bei der Einweihungsfeier übernommen hatte.

Weitere Informationen: Das steckt dahinter: Die Anerkennungspraktikantin Hanna Biegert hatte ihre Jahresarbeit 2014/15 über den Wald absolviert. Aufgrund des großen Anklangs fanden sich vier Erzieherinnen des Pfiffikus-Kindergartens, die das Projekt fortführen wollten. Immer montags im Wechsel ging es mit vielen Kindern in den Wald. Das ehemalige Waldstück reichte aber nicht vom Platz her aus. Hedwig Faist entdeckte daraufhin einen neuen tollen Waldplatz im oberen Stadtwald Straßburgerhof. Nachdem geklärt war, dass dies ein städtisches Gelände ist, gab es eine Begehung mit Förster Ulrich Wiedmaier und Kindergartenleiterin Andrea Kraus. Dann wurde grünes Licht gegeben, dieses Waldstück nutzen zu dürfen.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Wolfach

Melanie Steitz

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading