Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Schneeproduktion läuft in Neustadt

Von
Die Helfer haben noch viel zu tun, bis die weltbesten Skispringer auf der Hochfirstschanze im Einsatz sind. Foto: Eibner Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Das Organisationskomitee in Titisee-Neustadt bietet im Rahmen des Skisprung-Weltcups Schulklassen und Lehrkräften eine einmalige Chance, Wintersport hautnah zu erleben. Am Freitag, 8. Dezember, können Schüler in Begleitung einer Lehrkraft das Skispringen kostenfrei besuchen. Ab 8.30 Uhr ist das Stadion geöffnet, um 9.30 Uhr beginnen zwei Durchgänge des Trainings – und um 12 Uhr werden die weltbesten Skispringer die Qualifikation für das Springen am Sonntag austragen. Mehr Informationen gibt es über E-Mail: info@weltcupskispringen.de.

Weiter hat die Schneeproduktion mit den "Schneecontainern" begonnen. Das Schanzenteam kann zudem auf Schnee vom eigens produzierten "Schwarzwaldgletscher" zurückgreifen und – sobald es die Temperaturen zulassen – die Schneelanzen an der Schanze einschalten.

Da Titisee-Neustadt im Februar dem Feldberger-Weltcup mit Schnee ausgeholfen hat, reicht der noch vorhandene "Schwarzwaldgletscher" jedoch nicht für die gesamte Belegung der Hochfirstschanze aus. Deswegen kommen nun die beiden "Schneecontainer" zum Einsatz. In den nächsten Wochen werden diese Maschinen eingesetzt. Für Schneesicherheit beim Skisprung-Weltcup ist damit gesorgt. Dies teilten die Veranstalter mit.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading