Winterlingen Wo das Warten auf den Nikolaus Spaß macht

Von

Winterlingen-Harthausen. Eine heimelige Atmosphäre und weihnachtlich dekorierte Stände erwarteten die Besucher des Adventsmarkts in Harthausen, dazu ein attraktives Programm, kulinarische Köstlichkeiten, Geschenke und strahlende Kindergesichter – es war ein Erlebnis für Jung und Alt. Auch der Ortsvorsteher konnte sich dem weihnachtlichen Fluidum nicht entziehen. Mit den Worten "Der Duft von Tannengrün, Kerzenwachs, Glühwein und Waffeln liegt in der Luft" eröffnete Emil Oswald den Markt und rühmte den Einsatz aller Beteiligten: Ohne die örtlichen Vereine, den Kindergarten, die Grundschule, die Pfarrgemeinde und die Hilfe von Anton Blau, Karl Locher und Willi Wessner wäre es nicht möglich gewesen, den Markt auf dem Platz vor der Kirche St. Mauritius auszurichten.

Zum Auftakt stimmte die Musikkapelle Harthausen die Besucher mit Weihnachtsliedern auf die Adventszeit ein. Die mit Tannenreisig und Lichterketten geschmückten Stände lockten; die Vielfalt der Waren stand der des kulinarischen Angebots, zu dem allerlei Selbstgemachtes gehörte, in nichts nach.

Die Jüngsten werden die Ersten sein

Die Kinder der Flötengruppe und die Sprösslinge des katholischen Kindergartens freuten sich sichtlich, endlich auftreten zu dürfen: "In der Weihnachtsbäckerei" und "Lasst uns froh und munter sein" machten auch den Erwachsenen Lust auf das Christfest. Die Gedichte der Grundschulkinder und die Weisen des Männergesangvereins halfen ebenfalls mit, die Wartezeit bis zum Erscheinen des Nikolaus’ zu verkürzen.

Unterdessen stimmte in der Kirche St. Mauritius der Chor "Cum Deo" kirchliche Gesänge an, die Martina Abt auf der Orgel begleitete. Und als es dann Abend wurde und der Glanz der Lichter den Platz erhellte, erschien schließlich auch der Nikolaus, öffnete seinen großen Rupfensack und beschenkte die Kinder reichlich.

Artikel bewerten
0
loading
  
Zollernalbkreis
  
Vereine

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading