Winterlingen Trotz Schneegestöber gut

Von
Kein Wetter für Läufer: Die Starter beim Dreikönigslauf der LG und des WSV Winterlingen haben das Beste daraus gemacht. Foto: Nölke Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Jannik Nölke

Schlamm, Eis und Schneegestöber – davon ließen sich die mehr als 130 Läufer beim dritten Winterlinger Dreikönigslauf nicht unterkriegen.

Winterlingen. Am Start vor der Festhalle tobte ein Schneesturm, aber trotzdem waren alle Startnummern beim Dreikönigslauf der Leichtatlethikgemeinschaft (LG) und des Wintersportvereins (WSV) Winterlingen abgeholt worden, und so starteten die Teilnehmer zu zwei verschiedenen Läufen mit einer Länge von 6,8 oder 14,2 Kilometern.

Nicht wenige Teilnehmer waren aus der weiten Region von Bad Saulgau bis Tuttlingen angereist. Nachdem sich alle auf den Weg gemacht hatten, warteten die Zuschauer gespannt auf den Ersten oder die Erste des 6,8-Kilometer-Jedermann- und des Nordic-Walking-Laufes – zwei neue Elemente des Dreikönigslaufs.

Nach einer knappen halben Stunde war das Stefan Moß vom Team Lauftreff des TSV Scheer, und er belegte somit den Ersten Platz des Jedermannlaufs. Darauf folgten bei den Männern Joachim Seifried aus Onstmettingen und Patrick Bitzer aus Albstadt.

Bei den Frauen erreichte Susanne Jährling von "Funactiv Seeend" den ersten Platz. Ihr folgten Olena Eppinger vom Lauf-Treff Sigmaringen und die erst zwölf Jahre alte Emely Schmelz vom TSV Trochtelfingen. Unter den Nordic-Walkern auf der gleichen Strecke gewann Andreas Godon vom LT Rheinhessen-Pfalz, gefolgt von Josef Aleker vom SC Sigmaringendorf und Volkmar Guldner vom Team "Walking Dead".

Alexander Paschke von der LG Winterlingen berichtet von den Streckenbedingungen, die "den Umständen entsprechend gut" gewesen seien: "Es gab nur einige Eisflächen und Schlammlöcher", berichtete Stefan Moß.

Im Anschluss an den Lauf bekamen jeweils die drei Bestplatzierten einen Pokal und eine Urkunde. Kurios: Wer nicht auf dem Podium stehen konnte, kann sich seine Urkunde online herunterladen – Informationen dazu gibt es auf der Internetseite der LG-Winterlingen.

Weil sich alle ordentlich verausgabt hatten, wartete in der Halle erstklassige Verpflegung bei der Leichtathletikgemeinschaft, die insgesamt sehr zufrieden war mit dem Lauf. Zwar gab es auch kalte Getränke – Besucher und Läufer griffen aber aufgrund des Schneegestöbers lieber zu den Heißgetränken wie Kaffee oder Tee und ließen den Feiertag in gemütlicher Runde ausklingen.

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Zollernalbkreis
  
Sport
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading