Winterlingen-Harthausen. Zum letzten Mal hat Theo Dorn Regie bei einem Harthausener Seniorennachmittag geführt – nach 15 Amtsjahren gibt er zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen die Leitung des Seniorenteams ab. Sein Nachfolger wird Karl Locher. Außer Dorn scheiden auch Maria Hagg, Marianne Riedinger und Johann Schreiber aus dem Seniorenteam aus; an ihre Stelle treten Helmut und Annemarie Koch, Bertha Kornwachs und Lena Abt.

Bürgermeister Michael Maier ließ im Anschluss an eine Gedichtrezitation von Maria Hagg und das Lied "Es ist Advent", vorgetragen von den Damen des Seniorenteams, das vergangene Jahr 2012 Revue passieren. Größtes Projekt der Gemeinde war die mit einem Kostenaufwand von 2,3 Millionen Euro gebaute Kindertagesstätte in Winterlingen, am Gemeindeverbindungsweg von Harthausen nach Benzingen wurde der zweite Bauabschnitt fertiggestellt, und der Gemeindeverbindungsweg von Harthausen nach Freudenweiler ist saniert. Auf der Halle in Harthausen wurde eine 40 000 Euro teure Solaranlage installiert; die neuen Vereinsräume im Obergeschoss sollen bis Ende 2013 fertig sein. Von den 18 Bauplätzen im neuen Baugebiet sind bereits 14 verkauft. Ortsvorsteher August Pfaff lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, las eine launige Geschichte vor und verteilte zusammen mit dem Bürgermeister Geschenke an die Mitglieder des Seniorenteams.

Nach der Kaffeepause kam der Nikolaus, verkörpert von Sigmund Traub – auch er hatte natürlich Geschenke mitgebracht. Die Kindergartenkinder sangen Lieder und trugen ein Gedicht vor, und Theo Dorn übergab Karl Locher in dessen Eigenschaft als Vorsitzender des Pfarrgemeinderats eine Spende, die für die Renovierung der Orgel bestimmt ist. Danach wurden Weihnachtslieder gesungen – die Begleitung auf dem Keyboard steuerte Sigmund Traub bei.